Neuzulassungen Welche Segment-Bestseller 2020 einen starken Endspurt hinlegten – und welche nicht

Autor: Christoph Seyerlein

Den Aufschwung am deutschen Pkw-Markt im Dezember konnte auch manches Modell aus der KBA-Bestsellerliste für sich nutzen, beispielsweise der Opel Corsa. Doch nicht jedem ist das gelungen. Schwer tat sich etwa einmal mehr der VW Golf.

Firmen zum Thema

Der Opel Corsa legte im Dezember 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um satte 148 Prozent zu.
Der Opel Corsa legte im Dezember 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um satte 148 Prozent zu.
(Bild: Opel)

Vom Neuzulassungsplus in Deutschland im Dezember (+9,9 %) hat auch mancher Segment-Bestseller stark profitiert. An anderen ging der Aufschwung dagegen vorbei. Insgesamt gab es in der Liste der Klassensieger des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) im zurückliegenden Monat im Vergleich zum November nur wenig Bewegung: Nur bei den Minis löste der Fiat 500 den VW Up an der Spitze ab.

Die größten Sprünge machte im Dezember wie so häufig im Laufe des vergangenen Jahres der Wohnmobil-Bestseller Fiat Ducato mit einem Zulassungsplus von 220,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Ebenfalls stark: der Opel Corsa (+148 %), der VW T-Roc (+47,4 %) und die Mercedes E-Klasse (+38,9 %). Spürbare Rückgänge verzeichneten dagegen die Mercedes B-Klasse (-45,7 %), der VW Tiguan (-21 %) oder der VW Touran (-15,2 %). Absoluter Bestseller war wie gewohnt der VW Golf mit 13.496 Einheiten. Das bedeutete allerdings erneut ein Minus gegenüber dem Vorjahresmonat. Mit 12,1 Prozent fiel das auch nicht zu knapp aus, aber immerhin etwas moderater als zuletzt. Alle Segment-Bestseller im Dezember zeigt folgende Bildergalerie:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Ähnlich wie bei den Modellen befindet sich auch bei den Segmenten der Wohnmobil-Sektor als Ganzes weiter im Höhenflug. Die Zahl der neu zugelassenen Wohnmobile lag im vergangenen Monat mit 4.844 um 189 Prozent über denen aus dem Dezember 2019. Ebenfalls im Plus waren zuletzt die Kompaktklasse (+30,7 %), die Oberklasse (+27,7 %), die Kleinwagen (+26,1 %), die Minis (+14,3 %), die Mittelklasse (+14,1 %) und die Utilities (+1,2 %).

Wie zuletzt schon häufiger waren Vans dagegen nur selten gefragt: Sowohl bei Großraum- (-21,2 %) als auch vor allem bei Mini-Vans (-43,2 %) gingen die Neuzulassungen im Dezember klar zurück. Ebenfalls im Minus: die Obere Mittelklasse (-11,8 %), Geländewagen (-4,0 %), Sportwagen (-3,8 %) und SUVs (-2,2 %).

Marktanteile: Kompaktklasse im Dezember vorne, SUVs im Gesamtjahr

Das führte auch dazu, dass im Dezember nach einiger Zeit mal wieder die Kompaktklasse mit einem Marktanteil von 22,4 Prozent das zulassungsstärkste Segment bildete. Die zuletzt dominierenden SUVs konnten da mit 22 Prozent nicht ganz mithalten. Im Gesamtjahr hatten allerdings die SUVs mit einem Marktanteil von 21,3 Prozent die Nase vorne (Kompaktklasse: 20,5 %).

(ID:47059399)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«