Suchen

Weller-Gala 2016: Ehre für die Besten

| Redakteur: Gerd Steiler

Das Mitarbeiter-Event der Berliner Weller-Gruppe erlebte dieser Tage seine fünfte Auflage. Dabei wurden die besten Betriebe und Mitarbeiter des Jahres 2015 ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

Die Jahresgala der Berliner Weller-Gruppe erlebte in diesem Jahr ihre fünfte Auflage.
Die Jahresgala der Berliner Weller-Gruppe erlebte in diesem Jahr ihre fünfte Auflage.
(Foto: Weller)

Ihre mittlerweile fünfte Auflage erlebte am vergangenen Wochenende die Jahresgala der Berliner Weller-Gruppe. Im Rahmen des Events wurden erneut die besten Betriebe und Mitarbeiter des Jahres 2015 geehrt.

Als beste Filiale wurde im Rahmen eines festlichen Dinner-Abends auf dem Jagdschloss Habichtswald bei Tecklenburg das Max Moritz Autohaus in Soest mit der „Weller-Treppe 2015“ ausgezeichnet. Im Beisein von rund 100 geladenen Gästen nahm Filialleiter Martin Linpinsel den Preis aus der Hand von Firmenchef Burkhard Weller in Empfang. Die beiden anderen nominierten Filialen waren Auto Weller in Bielefeld sowie B&K in Celle.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Der Arbeit gewidmet war die diesjährige Führungskonferenz der Weller-Gruppe in Osnabrück, zu der die Führungsteams der drei Weller-Brands Auto Weller, B&K und Max Moritz geladen waren. Dabei kürten die drei Brandmanager Carsten Hagedorn (Auto Weller), Werner Söcker (B&K) und Frank Girra (Max Moritz) die jeweils beste Filiale, den besten Serviceverkäufer/-mechaniker und den besten NW/GW-Verkäufer des Jahres 2015.

Zum Highlight des Events wurde das Kick-Off-Meeting in der Osnabrücker Stadthalle, zu dem mehr als 2.000 Mitarbeiter aus allen 35 Autohäusern der Weller-Gruppe kamen. Dabei stimmte Firmenchef Burkhard Weller sein versammeltes Team auf die aktuellen Herausforderungen der Branche und die kurz- bis langfristigen Ziele des Unternehmens ein. „Ich freue mich riesig, dass wir gemeinsam unser großes Ziel in 2015 erreicht haben und erstmals über 50.000 Fahrzeuge verkauft haben. In diesem Jahr werden wir nun die Marke von 55.000 Autos angreifen,“ so Weller.

Daran anschließend zeichnete der Unternehmer die besten Betriebe der drei Brands Auto Weller, B&K und Max Moritz mit dem Klaus-Hellmann-Preis aus. Der mit je 35.000 Euro dotierte Preis geht fürs Jahr 2015 an die Filialen Auto Weller in Bielefeld, B&K in Hamburg und Max Moritz in Hagen. Wichtigste Bewertungskriterien für diesen Preis sind Kundenzufriedenheit, prozentuales Verhältnis Gewinn/Personalkosten, Verhältnis Gesamt-/Eigenmarktanteil, Notendurchschnitt der Auszubildenden und das Kosten-Umsatz-Verhältnis.

Die Weller-Gruppe ist eine der größten Automobil-Handelsgruppen in Deutschland und betreibt derzeit 35 Autohäuser der Marken Toyota/Lexus (Auto Weller), BMW/Mini (B&K) und VW/Audi/Skoda/VW Nutzfahrzeuge (Max Moritz).

(ID:43831414)