Zwischenbilanz Wellergruppe verzeichnet weiteres Rekordergebnis

Redakteur: Lena Sattler

Die Berliner Autohausgruppe ist erfolgreich ins Jahr 2021 gestartet. Welche Faktoren in den Augen von Burkhard Weller dafür entscheidend waren.

Firma zum Thema

Im ersten Quartal 2021 verzeichnet die Wellergruppe einen Gewinnzuwachs von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Im ersten Quartal 2021 verzeichnet die Wellergruppe einen Gewinnzuwachs von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
(Bild: Wellergruppe)

Auch nach dem dritten Rekordergebnis in Folge im Vorjahr läuft es bei der Welltergruppe gut, trotz Pandemie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin und den Marken Toyota, Lexus, Seat, Cupra (Autoweller) und BMW und Mini (B&K) im Portfolio verzeichnete in den ersten vier Monaten des Jahres einen zusätzlichen Gewinn von über 30 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr.

Der Absatz im Geschäftsfeld Neue Automobile wuchs zum Vorjahr um 16 Prozent auf 4.593 Auslieferungen. Im Gebrauchtwagengeschäft gab es eine Steigung um 22 Prozent auf 8.140.

Weller: „Unsere Strategie zahlt sich voll aus“

„Unsere Strategie nicht herunterzufahren und auf Kurzarbeit zu verzichten, zahlt sich voll aus. Die Anerkennung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darüber schlägt sich in einer außerordentlichen Leistungsbereitschaft jedes einzelnen nieder, die ein solches Ergebnis ermöglichen. Darauf sind wir sehr als stolz“, erklärte der geschäftsführende Direktor Burkhard Weller.

(ID:47407789)