Werkstatttrends: Expertentag in Würzburg

Autor / Redakteur: Jan Rosenow/Ottmar Holz / Ottmar Holz

Bei den rund 40 Ausstellern auf der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe Ende Oktober gab es viele interessante Neuheiten zu sehen. Vor allem die Dienstleister werden immer erfinderischer.

Für BMW ist das Teilegeschäft mit den freien Werkstätten von großer Wichtigkeit – deshalb auch das Sponsoring der Fachtagung.
Für BMW ist das Teilegeschäft mit den freien Werkstätten von großer Wichtigkeit – deshalb auch das Sponsoring der Fachtagung.
(Bild: Stefan Bausewein)

Die Besucher der 25. Fachtagung für Freie Werkstätten und Servicebetriebe in Würzburg konnten sich Informationen zu fast allen Aspekten des Werkstattgeschäfts einholen – vom Teileeinkauf bis zur Rechnungserstellung. Außerdem konnten sie sich zu grundlegenden Fragen der Werkstattplanung beraten lassen – beispielsweise zur bevorstehenden Gesetzesverschärfung bezüglich Scheinwerfer-Einstellplätzen und Bremsenprüfständen.

Die GTÜ als langjähriger Sponsor der Fachtagung stand hier mit qualifiziertem Rat zur Seite. Ihr Tipp an die Kfz-Betriebe: Stückprüfungen sollten möglichst noch in diesem Jahr unter den derzeit geltenden Regeln durchgeführt werden. Das verschafft Zeit für die Baumaßnahmen, die mittelfristig unvermeidlich sind, um als Prüfstützpunkt weiter bestehen zu können.