Wettbewerb für weibliche Azubis

Autor / Redakteur: Johannes Büttner / Johannes Büttner

In einem Sonderwettbewerb sucht der ZDK wieder die beste junge Frau in der Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin. Bewerbungen sind ab sofort möglich, das Finale findet im November statt.

Firmen zum Thema

Der ZDK sucht die beste Auszubildende zur Kfz-Mechatronikerin 2013.
Der ZDK sucht die beste Auszubildende zur Kfz-Mechatronikerin 2013.
(Foto: Vogel Business Media)

Wer ist in diesem Jahr die talentierteste junge Frau in der Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin? Der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) will dieser Frage im Rahmen des Bundesleistungswettbewerbs Mitte November auf den Grund gehen. Unabhängig von Innungs-, Kammer- und Landesausscheidungen stellen sich weibliche Azubis einem Sonderwettbewerb. Ziel ist es, die drei besten Kfz-Mechatronikerinnen zu finden.

Der Sonderwettbewerb hat sich schon etabliert und findet großes Interesse – auch bei den Medien. Die Teilnehmerinnen müssen Auszubildende im Kraftfahrzeuggewerbe zur Kfz-Mechatronikerin sein und sollten Teil I der Gesellenprüfung bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Ansonsten ist der Mut gefragt, sich einem Wettbewerb zu stellen.

Azubi-Wettbewerb: Weibliche Kompetenz
Bildergalerie mit 12 Bildern

Zehn angehende Kfz-Mechatronikerinnen haben – genau wie im letzten Jahr – die Chance, andere junge Frauen in ihrem Beruf kennenzulernen, sich mit ihnen zu messen um dann zu sehen, wo sie stehen. Die Teilnehmerinnen müssen bei dem Wettbewerb praktische Tätigkeiten aus dem Servicealltag leisten, wie sie in jedem Kfz-Betrieb täglich vorkommen. Die Veranstaltung bietet aber auch die Chance, sich mit anderen Frauen in Fragen der automobilen Technik auszutauschen.

Ein Teilnahmeformular finden Sie auf der Seite des ZDK und in der kommenden Ausgabe 2/2013 des offiziellen Ausbildungsjournals »autoFACHMANN«.

(ID:42240713)