Ausblick auf 2021

Wichtige Änderungen für die Kfz-Branche

Seite: 4/7

Firmen zum Thema

Bund ist ab 2021 für deutsche Autobahnen zuständig

Ab Januar 2021 liegt die Zuständigkeit für deutsche Autobahnen nicht mehr bei den jeweiligen Bundesländern. Stattdessen kümmert sich die neu gegründete Autobahn GmbH des Bundes um Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Vermögensverwaltung und Finanzierung der deutschen Autobahnen.

Neue Verkehrsregeln: Wer gafft, muss zahlen

Ab 2021 werden das Gaffen bei Verkehrsunfällen und das Behindern von Rettungsarbeiten mit Geldbußen bestraft. Wer gar Tote fotografiert und filmt, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren rechnen.

Neue Bußgelder

Wegen eines Formfehlers ist die Bußgeldkatalogverordnung im Rahmen der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) von 2020 ungültig geworden. Deshalb gelten die alten Bußgeldsätze weiter. Eine Einigung von Ländern und Bundesverkehrsministerium auf einen Kompromiss für Bußgelder und Fahrverbote steht noch aus.

(ID:47045432)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik