Seminar Wie aus dem THG-Quotenhandel ein Geschäftsmodell wird

Von Nick Luhmann

Für Händler liegt im Handel mit THG-Quoten Geschäftspotenzial. Der Kfz-Landesverband Baden-Württemberg lädt jetzt zu einem kostenfreien Online-Seminar ein, um über Möglichkeiten zu informieren.

Anbieter zum Thema

Wenn Autohäuser E-Autos verkaufen oder auch als Vorführwagen vorhalten, können sie am THG-Quotenhandel teilhaben.
Wenn Autohäuser E-Autos verkaufen oder auch als Vorführwagen vorhalten, können sie am THG-Quotenhandel teilhaben.
(Bild: Promotor)

Das kostenfreie Seminar richtet sich an Innungsmitglieder und findet mit Unterstützung des ZDK am Dienstag, 26. April 2022, von 10 bis 11.30 Uhr statt. Thema ist die THG-Quote (Treibhausgasminderungsquote) und ihre Relevanz für die Autohäuser.

Bei einem derzeitigen Bestand von rund 600.000 batterieelektrischen Fahrzeugen in Deutschland biete sich jetzt schon ein jährliches Prämienpotenzial von rund 200 Millionen Euro, so der Kfz-Landesverband. Unter dem Titel „THG-Quote: Ein Geschäftsmodell für Autohäuser?“ wird den Teilnehmern im Online-Seminar deshalb das neue Förder- und Verkaufsinstrument vorgestellt.

Entscheidungsmöglichkeiten für Händler

Neben der Erläuterung der rechtlichen Grundlagen sowie der Integrations- und Geschäftsmöglichkeiten im Autohaus wird das Vergütungsmodell erklärt und demonstriert, wie ein Account für Kfz-Betriebe in der Praxis funktioniert. Wie die Teilhabe der Kundenfahrzeuge an der THG-Quote gestaltet bzw. in ein eigenes Leistungsportfolio integriert wird, kann jedes Autohaus für sich selbst entscheiden.

Die Anmeldung erfolgt online beim Landesverband. Die Zugangsdaten zum Online-Seminar werden anschließend per E-Mail verschickt.

(ID:48188071)