Gesponsert

Zusatzerträge Wie Autohäuser mit neuen Finanzprodukten punkten

Mehr Ertrag aus dem Geschäft mit einem Kunden herausholen? Einen vielversprechenden Weg eröffnet das Angebot von Finanzprodukten, wie beispielsweise Kaufpreisversicherungen.

Gesponsert von

Oliver Kind, Vertriebsleiter MOBIVERS
Oliver Kind, Vertriebsleiter MOBIVERS
(Bild: MOBIVERS)

Damit lassen sich jetzt auch Kunden erreichen, bei denen dies bisher nicht in Frage gekommen wäre, wie das Beispiel des Anbieter MOBIVERS zeigt.

Kaufpreisversicherungen spielen eine wichtige Rolle im Autohandel. Bislang war der Abschluss meist allerdings mit einer Kfz-Finanzierung oder einem Leasingvertrag verbunden. MOBIVERS bietet diesen Schutz markenunabhängig für Barkäufer und Fremdfinanzierer an. Autohäuser haben damit die Chance, Ihre Erträge zu steigern.

Außerdem erhalten sie ein hochwirksames Instrument, um die Zufriedenheit der Kunden zu erhöhen – und diese damit zu binden. Denn gerade in schwierigen Zeiten freuen sich Autokäufer über zusätzliche Sicherheit. Das Prinzip der Kaufpreisversicherung ist simpel:

(Bild: MOBIVERS)

Bei einer Kaufpreisversicherung wird der Differenzbetrag zwischen Kaufpreis und Wiederbeschaffungswert erstattet. So steht dem Kunden, zusammen mit der Leistung der eigenen Kasko- bzw. gegnerischen Haftpflichtversicherung, nach einem Totalschaden oder einem Diebstahl der ursprünglich gezahlte Kaufpreis für den Anschlusskauf zur Verfügung.

Die Kaufpreisversicherung von MOBIVERS im Überblick:

  • marken- und herstellerunabhängig
  • unabhängig von der Art der Finanzierung oder anderen Versicherungsverträgen abschließbar
  • abschließbar für zugelassene Neu- und Gebrauchtwagen im Alter bis zu zehn Jahren
  • Laufzeiten von 24, 36 oder 48 Monaten
  • 500-Euro-Treuebonus für den Kauf eines neuen Fahrzeugs im selben Autohaus bzw. in derselben Autohausgruppe
  • Übernahme von evtl. zu zahlender Selbstbeteiligung aus der Kaskoversicherung sowie angefallener Mietwagenkosten (jeweils bis zu 500 Euro)
  • Rechtssicherer Online-Vertragsabschluss innerhalb von zwei Minuten ohne lästigen Papierkram.

Alles aus einer Hand

Viele Autohäuser haben den Nutzen von Versicherungsangeboten durch ihr Verkaufspersonal in Richtung der Kunden erkannt. Sie bieten zum Beispiel Kfz-Versicherungen sowie Ratenschutz- oder Garantieversicherungen an. Damit profitieren Autokäufer von Rundum-Angeboten aus einer Hand – und derart umfassende Leistungen wünschen sich Kunden.

Praxisbeispiel: Autohaus Böttche hebt sich von den Mitbewerbern ab

Mit zwölf Standorten in Brandenburg und Sachsen-Anhalt ist das Autohaus Böttche (Opel, Peugeot, Citroën) eine bekannte Größe der Region. Trotzdem will es aus der Masse positiv herausstechen. Betriebs- und Verkaufsleiter Lars Haseloff setzt dafür unter anderem auf die Kaufpreisversicherung von MOBIVERS: „Das Produkt ist eine sinnvolle Ergänzung des Versicherungsgeschäfts und hilft uns, die Ertragssituation weiter zu verbessern. Zudem setzen wir uns mit diesem Angebot von MOBIVERS gegenüber Marktbegleitern ab – das ist in unserem anspruchsvollen Marktumfeld viel wert.“ Die Kaufpreisversicherung sorgt mit integrierten Bonus-Leistungen von bis zu 1.500 Euro für einen deutlichen Mehrwert. Dies führt zu einer beachtlichen Stärkung der Kundenloyalität.

Auch die Abläufe bei MOBIVERS lobt das Autohaus Böttche. Haseloff hebt die geschickte Verknüpfung der On- und Offlinewelt hervor. Zudem betont er die unkomplizierten, modernen und einfachen Prozesse, die wertvolle Ressourcen sparen. Das bequeme Handling sorgt nach Haseloffs Worten dafür, dass die eigenen Kundenberater zu Fans der Kaufpreisversicherung wurden und damit die Motivation im Vertrieb steigt. „Unsere Automobilverkäufer verkaufen nur, wovon sie persönlich überzeugt sind.“ Auch die Einführung funktionierte problemlos. So entstehen keine Investitionskosten bzw. Gebühren und Zielvereinbarungen gibt es ebenso wenig, dafür aber überdurchschnittliche Ertragsmöglichkeiten.

Neu- und Gebrauchtwagen lassen sich absichern

Verfügbar ist die Kaufpreisversicherung für Neu- und Gebrauchtwagen mit einem Alter von bis zu zehn Jahren. Versicherbar sind Laufzeiten von 24, 36 oder 48 Monaten. Zudem lassen sich Neuwagen bis zu zwölf Monate und Gebrauchte bis zu sechs Monate nach Kauf absichern. Damit kann auch der Bestand zum Ertragsbringer werden.

Flexible Abschlussmöglichkeiten wirken als Vertriebsturbo

Dank der Option der Einmalzahlweise lässt sich die Kaufpreisversicherung direkt beim Verkauf in den Kaufpreis integrieren. Denkbar ist die Kaufpreisversicherung auch als alternatives Rabattinstrument (Händler-Zugabe). Zudem lässt sie sich in bestehende Service-Pakete integrieren. Sie bietet eine sinnvolle Ergänzung zu Leistungen wie einer Garantieverlängerung, TÜV oder einer technischen Durchsicht (Ölwechsel etc.).

Abschluss auch ohne persönlichen Kontakt

Die komplett webbasierte Antragsstrecke braucht keinen persönlichen Kontakt zwischen Verkäufer und Kunden. Autohäuser können die Absicherung telefonisch mit den Käufern zusammenstellen und das Angebot per Link verschicken. Der Kunde kann bequem vom heimischen Sofa oder von unterwegs seine Kaufpreisversicherung abschließen. Nur ein Klick und der Schutz für das Fahrzeug ist komplett. Einfach, sicher und bequem.

(ID:47369911)