Durchstarten 2021 „Wir konnten die Lücke etwas schließen“

Autor: Silvia Lulei

Florian Hofmann, Brand Manager der Marke Mini bei der HW-Gruppe, meint, der Kfz-Branche werde zu Unrecht unterstellt, sie wäre digital rückständig. Durch die Coronakrise haben viele schnell aufgeholt und die Lücke zu anderen Marktplayern kleiner werden lassen.

Florian Hofmann, Spartenleiter der Marke Mini bei der HW-Gruppe, gibt den Mitarbeitern Rückhalt: Niemand müsse sich aktuell Sorgen um die Zukunft machen.
Florian Hofmann, Spartenleiter der Marke Mini bei der HW-Gruppe, gibt den Mitarbeitern Rückhalt: Niemand müsse sich aktuell Sorgen um die Zukunft machen.
(Bild: HW-Gruppe)

Redaktion: Wie würden Sie das allgemeine Stimmungsbild im Gebrauchtwagenhandel beschreiben?

Florian Hofmann: Die schlimmsten Befürchtungen im ersten Lockdown Anfang 2020, die Nachfrage werde komplett zusammenbrechen, die Kaufkraft werde nachlassen, es könne mit den Kunden kein Kontakt mehr aufgenommen werden und es bestehe keine Möglichkeit mehr, die Bestände zu reduzieren, haben sich nicht ganz bewahrheitet. Und da zudem ein gewisser Nachholeffekt mit der Wiedereröffnung verbunden war, würde ich die Stimmung grundsätzlich als gut bezeichnen. Dennoch leiden wir darunter, dass die Verkaufsräume geschlossen werden mussten.

Welche Herausforderungen treten in Ihrem Unternehmen im Zusammenhang mit der Coronakrise auf?

Da gibt es einige: Die Mitarbeiter sind sehr verunsichert; einige äußern den Wunsch, sich beruflich umzuorientieren. Der administrative Aufwand für das Unternehmen ist durch Hygienekonzepte, das Einsteuern von Kurzarbeit, die reduzierte Belegung von Büros, das Umstellen der Mehrwertsteuer und viele andere Dinge gestiegen. Das Führungsteam steht vor der Aufgabe, die Liquidität trotz geringer Umsätze und hohen Beständen sicherzustellen. Und natürlich spüren wir den Umsatzrückgang im Aftersales durch gesunkene Fahrleistungen: Damit einher geht, dass das Marktpotential bei der Unfallschadenabwicklung gesunken ist und die Fristen für die Serviceintervalle ausgereizt werden.

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Fachredakteurin Kfz-Gewerbe, Vogel Communications Group