Procar Informatik „Wir stellen uns neu auf“

Autor: Julia Mauritz

Der Darmstädter DMS-Anbieter hat mit Imaweb einen neuen Eigentümer. Geschäftsführer Karl-Heinz Schlapp schildert, was die Hintergründe für den Verkauf waren und womit die Autohändler schon bald rechnen können.

Karl-Heinz Schlapp leitet die Geschicke von Imaweb in Deutschland. Er will unter anderem durch Übernahmen das Portfolio des Softwarespezialisten ausbauen.
Karl-Heinz Schlapp leitet die Geschicke von Imaweb in Deutschland. Er will unter anderem durch Übernahmen das Portfolio des Softwarespezialisten ausbauen.
(Bild: (c) Uwe Noelke)

Redaktion: Procar Informatik gehört seit Anfang 2021 dem spanischen Softwarespezialisten Imaweb. Warum haben Sie sich für einen Verkauf entschieden?

Karl-Heinz Schlapp: Die Gründe dafür sind rein strategischer Natur. Volker Holthaus und ich wollten mit diesem Schritt das Unternehmen, das wir vor 23 Jahren gegründet haben, besser für künftige Herausforderungen rüsten. Die Digitalisierung treibt das Transformationstempo im Autogeschäft enorm an. Die IT-Projekte in den Autohäusern werden immer komplexer. Uns war es wichtig, mit dieser rasanten Entwicklung nicht nur Schritt halten zu können. Wir wollen künftig vielmehr neue Maßstäbe setzen. Hierfür haben wir uns neu aufgestellt. Wir möchten nicht nur den Händlern, sondern vor allem auch den Herstellern und Importeuren aufzeigen, dass es ein strategischer Vorteil ist, mit uns zusammenzuarbeiten. Mit der Unterstützung des internationalen Imaweb-Netzwerks haben wir hier optimale Möglichkeiten.

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin