Autoglas „Wir wollen das verlorene Geschäft zurückholen“

Autor / Redakteur: Nick Luhmann / Doris Pfaff

Zeigen sich Schäden an der Autoscheibe, neigt der Autofahrer dazu, nicht seine Kfz-Werkstatt, sondern einen Autoglas-Spezialisten aufzusuchen. Das möchte das Kfz-Gewerbe ändern und bereitet deshalb seine Autoglaskampagne vor.

Firmen zum Thema

Wenn die Autoscheibe ausgetauscht werden muss, beauftragen viele Kunden Autoglaswerkstätten und nicht ihre Kfz-Werkstatt.
Wenn die Autoscheibe ausgetauscht werden muss, beauftragen viele Kunden Autoglaswerkstätten und nicht ihre Kfz-Werkstatt.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Langsam verabschiedet sich der Winter und hinterlässt möglicherweise Spuren auf den Autoscheiben. Steinschlag durch Splitt und Steinchen könnte einen Werkstattbesuch erforderlich machen. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) unterstützt Betriebe beim Thema Autoglas mit seiner bundesweiten PR-Kampagne „Autoglas-Monat Mai“. Durch die Aktion will der Verband sowohl die Öffentlichkeit als auch die Betriebe selbst für das Thema sensibilisieren.

ZDK-Vorstand Arne Joswig erklärt die Hintergründe: „Ein wesentliches Ziel der Kampagne ist es, das Glasgeschäft in die Kfz-Meisterbetriebe zurückzuholen und nicht den großen Autoglasketten zu überlassen. Der Autoglas-Monat Mai ist mittlerweile schon ein Dauerbrenner im Kfz-Gewerbe, und die Betriebe bestätigen uns den Erfolg der Aktion.“

Doch immer noch liege bei vielen Autofahrern der Irrglaube vor, dass nur auf Glas spezialisierte Werkstätten fachgerecht reparieren und ihre Kosten mit der Versicherung abrechnen könnten, so der ZDK-Vorstand. Mit der Aktion wolle man daher weiter aufklären und die Betriebe im Bereich Glas stärken.

Auch in diesem Jahr bietet der ZDK den Betrieben wieder verschiedene Werbemittel an. „Dabei sticht besonders unser überarbeiteter Flyer mit Glaspflaster zum Schutz der beschädigten Autoglasscheibe hervor“, sagt Arne Joswig. Daneben stehen im Kfz-Meister-Shop vier individualisierbare Anzeigenformate zum Thema Glasreparatur zum kostenfreien Download zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Handzettel mit Aktionsvorschlägen und ein Video auf dem ZDK-Youtube-Kanal in der Rubrik Erklärvideos. Der Trickfilm erklärt, was sich hinter dem Autoglas-Monat Mai verbirgt.

Unabhängig von der Aktion können sich Betriebe auch bei den Autoglas-Partnern registrieren lassen. Dort sind mittlerweile rund 600 Betriebe eingetragen, die Kunden nach Standort und Automarke filtern können.

(ID:47324580)