Fiat gibt Beteiligung an PSA-Werk auf

Produktion soll dennoch mindestens bis 2016 weitergehen

| Autor: Andreas Wehner

(Foto: Archiv)

Der in Schwierigkeiten steckende französische Autobauer PSA Peugeot Citroën muss einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Wie PSA am Mittwoch mitteilte, zieht sich der italienische Partner Fiat zum Jahresende aus dem als Gemeinschaftsunternehmen geführten Werk im nordfranzösischen Sevelnord zurück.

Die Zukunft der Produktionsstätte scheint damit ungewiss. Laut Mitteilung soll die Produktion zumindest bis Ende 2016 weiterlaufen. Auf das gemeinsame Werk von PSA und Fiat im italienischen Val di Sangro habe die jetzige Entscheidung keinen Einfluss.

Bei PSA steht bereits das Werk in Aulnay-sous-Bois bei Paris auf der Kippe. Der Konzern hatte angekündigt, in Frankreich 6.000 Arbeitsplätze abzubauen. In den Medien war zuletzt unter Berufung auf Gewerkschaftsangaben von bis zu 10.000 Stellenstreichungen die Rede. Der PSA-Konzern musste im ersten Halbjahr einen Absatzrückgang von knapp elf Prozent hinnehmen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34560470 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Kein anderes Mercedes-Benz-Handelsunternehmen ist älter als 150 Jahre. Dieses Jubiläum feierte die Fahrzeug-Werke Lueg AG in diesem Jahr in Bochum. Gleichzeitig startete der Händler eine Reihe digitaler Zukunftsprojekte. lesen

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Neue Struktur, neue Software, Debütveranstaltungen, digitale Prozesse und zahlreiche Umbauten – die Rosier-Gruppe steht nicht still. Dass der Kunde dabei nicht aus dem Blick gerät, bescheinigte dem Familienunternehmen jüngst eine externe Jury. lesen