Österreich: Pleitenrekord in der Kfz-Branche

Neben dem Neuwagenumsatz sinken die Service-Erlöse

| Autor: Andreas Wehner

(Bild: VBM-Archiv)

Der österreichische Autohandel hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Wie die Bank Austria in ihrem Branchenbericht mitteilte, schrumpften 2012 die Umsätze im Kraftfahrzeughandel um vier Prozent auf 23,4 Milliarden Euro. „Im Vorjahr ist nicht nur der Umsatz im Kfz-Handel, sondern es sind auch die Werkstättenumsätze um rund vier Prozent gesunken, mit denen in der Vergangenheit die schwache Entwicklung im Handelsbereich sehr oft kompensiert werden konnte", kommentiert Bank-Austria-Ökonom Günter Wolf die Situation. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in der Alpenrepublik war 2012 um 5,7 Prozent auf 336.000 Einheiten zurückgegangen.

Die Insolvenzen in der österreichischen Kfz-Branche sind dagegen im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Wie aus einer Statistik des Gläubigerschutzverbands KSV 1870 hervorgeht, meldeten 227 Unternehmen Insolvenz an. 2011 waren es noch 173. Mit 40 Fällen ist die Zahl der Pleiten im ersten Quartal 2013 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres jedoch um ein Drittel zurückgegangen (Q1 2012: 60 Fälle).

Voraussichtlich werde der Fahrzeughandel 2013 ein weiteres Minus verbuchen, glauben die Experten der Bank Austria. Der Rückgang der Pkw-Neuzulassungen werde sich vermutlich ungebremst fortsetzen. Im Jahresdurchschnitt sei ein Minus von vier bis fünf Prozent zu erwarten. Der Abwärtstrend könne vermutlich frühestens 2014 gestoppt werden, nennenswerte Zuwächse seien aber auch im kommenden Jahr unwahrscheinlich.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39224630 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen