Mercedes-Modellpolitik Wo sich der EQS von der S-Klasse absetzt

Autor / Redakteur: sp-x / Lena Sattler

Daimler-Vertriebschefin Britta Seeger erklärt die Unterschiede zwischen der vollelektrische Limousine und der S-Klasse. Sie rechnet damit, dass der EQS sowohl bei Bestandskunden als auch bei anderen Interessenten gut ankommt.

Firmen zum Thema

(Bild: Mercedes)

Mit dem EQS besetzt Mercedes das Luxus-Segment in der E-Mobilität. Britta Seeger, im Daimler-Vorstand verantwortlich für den Vertrieb, erklärt, warum der EQS neben die S-Klasse passt.

Welches sind die Hauptmärkte für eine Limousine wie den EQS?

Die größten Märkte sind USA, China und Europa; hier sehen wir ein sehr großes Interesse bei unseren Kunden, aber auch bei potentiellen Neukunden. Den größten Anteil erwarten wir in China, einfach, weil es vom Volumen her der größte Markt ist. Aber natürlich wird der EQS sowohl in den USA als auch in Deutschland eine große Käuferschicht finden.

Wer kauft denn das Auto?

Hier stellt sich zuerst einmal die Frage nach den Nutzungsgewohnheiten: Wenn ich viel unterwegs bin und viel im Auto arbeite, schätze ich den Komfort, das Raumgefühl, die Ruhe im Innenraum, die technischen Features wie In-Car-Office etc. Hinzu kommt beim EQS-Kunden ein sehr hohes Interesse an einem rein elektrischen Auto. Das muss nicht immer automatisch der S-Klasse-Kunde sein, das kann – und wird, davon sind wir überzeugt – auch ein Neukunde sein. Für diese Kunden steht die intelligente Verbindung zwischen luxuriösem Auto und Komfort, gekoppelt mit Digitalisierung und High-Tech sowie der elektrische Antrieb im Vordergrund.

Wie ist der EQS im Vergleich zur S-Klasse positioniert?

Wir wollen mit dem EQS neue Kunden überzeugen, die sich bewusst für Luxus und Elektromobilität entscheiden. Bisherige S-Klasse-Kunden, die den Wechsel zum batterieelektrischen Fahren vollziehen wollen, finden im EQS ein perfektes Angebot. Der EQS kombiniert S-Klasse-Tugenden mit einzigartiger elektrischer Reichweite und High-Tech-Elementen wie beispielsweise der großen, gewölbten Bildschirmeinheit und definiert dadurch als vollelektrische Luxuslimousine eigentlich auch ein neues Segment.

(ID:47540637)