Suchen

Wöllenstein steigt zum VW-Vorstand auf

Autor: Christoph Seyerlein

Für Volkswagen wird der chinesische Markt immer wichtiger. Das macht sich jetzt auch in der Führungsstruktur bei der Kernmarke VW bemerkbar. Mit Stephan Wöllenstein zieht der China-Chef dort zum 1. Februar in den Vorstand ein.

Firma zum Thema

Stephan Wöllenstein leitet das operative Geschäft von VW in China.
Stephan Wöllenstein leitet das operative Geschäft von VW in China.
(Bild: VW)

Die Marke VW bekommt einen weiteren Vorstand. Wie der Hersteller am Mittwoch mitteilte, zählt Stephan Wöllenstein ab dem 1. Februar 2019 zum Führungsgremium. Der 55-Jährige leitet als CEO das operative VW-Geschäft in China. Konzernchef Herbert Diess hatte zuletzt angekündigt, dem wichtigsten Einzelmarkt des Autobauers künftig noch größere Bedeutung zumessen zu wollen.

Wöllenstein ist promovierter Diplom-Kaufmann und arbeitet bereits seit 1995 für Volkswagen. Zu Beginn seiner Karriere in Wolfsburg war er in leitenden Vertriebs- und Marketing-Funktionen tätig. 2004 wurde er Deputy Executive Director der SAIC Volkswagen in Shanghai. Ab 2007 verantwortete er die Produktlinie Small im Konzern in Wolfsburg. 2012 wechselte er erneut nach China zu FAW-VW in Changchun, wo er als Executive Vice President und Managing Direktor der Marke Volkswagen tätig war. Seit 2016 steuert er als CEO der Marke Volkswagen in Peking das China-Geschäft.

(ID:45704411)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«