Suchen

World Skills 2013 eröffnet

Autor / Redakteur: Edgar Schmidt / Johannes Büttner

Die World Skills 2013 in Leipzig haben am 2. Juli mit der Eröffnungszeremonie begonnen. Vier Tage lang kämpfen nun insgesamt 1004 junge Fachkräfte aus 53 Ländern in 46 Berufen um Weltmeistertitel.

Firmen zum Thema

Vom 3. bis 6. Juli laufen im Leipziger Messezentrum die Wettbewerbe der World Skills.
Vom 3. bis 6. Juli laufen im Leipziger Messezentrum die Wettbewerbe der World Skills.
(Foto: World Skills Leipzig)

Leipzig ist als Messestadt internationales Publikum gewöhnt. Doch mit der 42. Berufe-Weltmeisterschaft „World Skills“ 2013 – den ersten deutschen World Skills seit 40 Jahren – läuft derzeit ein einzigartiger Wettbewerb in der sächsischen Metropole. Nie war eine Berufe-Weltmeisterschaft bisher größer, noch nie war die deutsche Mannschaft mit so vielen Wettkämpfern vertreten. Am Abend des 2. Juli wurde der Wettbewerb feierlich eröffnet.

Die Veranstalter erwarten vom 3. bis 7. Juli auf dem Leipziger Messegelände zudem rund 200.000 Gäste, darunter auch viele Bildungspolitiker. Denn die World Skills sind vor dem Hintergrund der in vielen Ländern sehr hohen Jungendarbeitslosigkeit inzwischen auch zu einem der weltweit wichtigsten bildungspolitischen Events geworden. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka startete am 2. Juli beispielsweise in Leipzig gemeinsam mit den EU-Kommissaren Androulla Vassiliou (Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend) sowie László Andor (Beschäftigung, Soziales und Integration) eine neue Europäische Ausbildungsallianz.

Bildergalerie

Die Initiative soll die die Jugendarbeitslosigkeit dadurch senken, dass Länder ohne ausgeprägtes Ausbildungssystem von Staaten wie Deutschland, Dänemark oder Österreich lernen. Denn hier führe die fundierte Berufsausbildung zu hohen Beschäftigungsquoten bei jungen Leuten.

Öffnungszeiten für Besucher

Doch auch für alle anderen Besucher lohnt sich der Weg auf das Leipziger Messegelände. Denn sie können hier die Wettkämpfer hautnah erleben und müssen nicht – wie bei Sportwettkämpfen – weit entfernt auf einer Tribüne sitzen.

In drei Autoberufen können sie den Wettkampf um die Titel in Halle 5 verfolgen. Für Deutschland kämpfen hier Robert Bartsch bei den Kfz-Mechatronikern, Christian Heinz bei den Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikern und Tobias Dörn bei den Fahrzeuglackierern. Vom 3. bis 5. Juli können Besucher die Wettkämpfe zwischen 9 und 17 Uhr in der Neuen Messe Leipzig mitverfolgen, am 6. Juli von 9 bis 16 Uhr.

Die Siegerehrung wird am 7. Juli auch auf dem Leipziger Marktplatz auf einer Großleinwand gezeigt.

(ID:40345830)