World Skills in London laufen

Redakteur: Johannes Büttner

Die Berufsweltmeisterschaften „World Skills“ haben in London begonnen. Auch das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe ist mit einem Teilnehmer vertreten.

Firmen zum Thema

Die 41. Berufsweltmeisterschaften World Skills haben am Dienstag mit einer farbenfrohen Eröffnungsfeier offiziell begonnen. Bis zum 8. Oktober ermitteln die weltweit Besten in Berufen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich ihre Champions. Teilnehmer aus 51 Ländern im Alter bis 22 Jahre wetteifern in London in 46 Berufsdisziplinen um Titel und Medaillen. Für das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe geht Franz Havlat an den Start. Wie er sich schlägt, verfolgt unser Redakteur Edgar Schmidt live vor Ort. Er berichtet auf www.facebook.com/autofachmann.autokaufmann.

„Ihr haltet mit Euren Fähigkeiten die Chance auf eine bessere Welt in Euren Händen,“ begrüßte der stellvertretende Premierminister von Großbritannien, Nick Clegg, die Teilnehmer. Die jungen Wettbewerber setzten mit ihren Fähigkeiten, dem gegenseitigen Miteinander und dem produktiven Gestaltungswillen ein gutes Signal für die Zukunft, so Clegg weiter.

Deutschland ist mit einer gut vorbereiteten Mannschaft vor Ort. Die 26 Wettkämpfer treten in 23 Berufsdisziplinen an. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das deutsche World-Skills-Team. „World Skills Germany fördert Spitzenleistung in der beruflichen Ausbildung. Die Besten der Besten in den einzelnen nichtakademischen Berufen zeigen in London, was möglich ist, wenn gute Rahmenbedingungen in Unternehmen, engagierte Ausbilder und einsatzbereite junge Nachwuchsfachkräfte zusammengeführt werden“, erklärte Elfi Klumpp, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von World Skills Germany,

Von der letzten Berufs-WM 2009 in Calgary brachte die deutsche Delegation drei Gold- und je zwei Silber- und Bronzemedaillen sowie zwölf Exzellenzauszeichnungen mit nach Hause. Die 42. World Skills finden 2013 in Leipzig statt.

(ID:384991)