Zahl der Verkehrstoten im August 2016 leicht gestiegen

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Daten

| Autor: Konrad Wenz

Die Zahl der Verkehrstoten ist angestiegen.
Die Zahl der Verkehrstoten ist angestiegen. (Bild: SP-X/Lea Fuji)

Im August 2016 verloren 341 Menschen in Deutschland ihr Leben im Straßenverkehr. Das sind 6 Personen oder 1,8 Prozent mehr als im August des Vorjahres. Mit etwa 38.000 Personen wurden auch 3,7 Prozent mehr Menschen verletzt als im Vorjahresmonat.

Gegenüber August 2015 stieg dieses Jahr auch die Gesamtzahl der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle auf knapp 213.900. Die Zahl der Unfälle mit ausschließlichem Sachschaden erhöhte sich auf nahezu 183.700, ganze 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden nahm um 4,3 Prozent zu und stieg damit auf rund 30.200.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres gab es allerdings 7,2 Prozent weniger Verkehrstote als im Vorjahr. Dieses Jahr starben 2.114 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr, 163 Personen weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Verletzten nahm dagegen nur um 0,2 Prozent ab.

Seit Anfang des Jahres wurde die Polizei zu rund 1,67 Millionen Unfällen gerufen. Das ist eine Zunahme von 2,9 Prozent gegenüber Januar bis August 2015. Darunter waren rund 201.100 Unfälle mit Personenschaden und 1,47 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44356347 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen