Synthetische Kraftstoffe ZDK bittet Betriebe, an Umfrage zu E-Fuels teilzunehmen

Autor: Doris Pfaff

Was halten Kfz-Betriebe von synthetischen Kraftstoffen? Um diese zentrale Frage geht es bei einer vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Umfrage. Der ZDK bittet die Betriebe, daran teilzunehmen.

Firmen zum Thema

Was wissen Kfz-Betriebe über synthetische Kraftstoffe und welche Erfahrungen haben sie bereits damit gemacht? Um das Thema E-Fuels geht es in einer Umfrage, an der die Kfz-Betriebe teilnehmen sollen.
Was wissen Kfz-Betriebe über synthetische Kraftstoffe und welche Erfahrungen haben sie bereits damit gemacht? Um das Thema E-Fuels geht es in einer Umfrage, an der die Kfz-Betriebe teilnehmen sollen.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Das Kfz-Gewerbe setzt sich dafür ein, die verkehrsbedingten klimaschädlichen CO2-Emissionen technologieoffen zu verringern. Diese Position soll sich auch in der Umfrage des Instituts für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme (IZES) niederschlagen, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert. Deshalb bittet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeug (ZDK) die Betriebe, die Umfrage zu unterstützen und daran teilzunehmen.

Die IZES-Umfrage beschäftigt sich unter anderem mit den Einstellungen der Kfz-Betriebe zu synthetischen Kraftstoffen (E-Fuels) und ihre Erwartungen an diese. Die Befragungsergebnisse sollen dabei helfen, die gesellschaftlichen Voraussetzungen für eine mögliche Markteinführung von E-Fuels abzuschätzen, so der ZDK.

Der Fragebogen kann innerhalb von fünf bis zehn Minuten online und anonym ausgefüllt werden. Die Umfrage endet am 30. Juni 2021.

(ID:47413821)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik