Kfz-Weiterbildungsangebote ZDK-Onlineseminare für Pressesprecher und Obermeister

Autor / Redakteur: Nick Luhmann / Doris Pfaff

Mit einem neuen Weiterbildungsangebot richtet sich der ZDK an die Ehrenamtlichen im Kfz-Gewerbe: Obermeister und Pressesprecher können sich in Onlineseminaren in Sachen Öffentlichkeits- und Pressearbeit fit machen. Erste Termine starten bereits am 25. Januar.

Firmen zum Thema

Wer sich ehrenamtlich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in seiner Kfz-Innung kümmert, kann an einem der Onlineseminare des ZDK teilnehmen und sich weiterbilden.
Wer sich ehrenamtlich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in seiner Kfz-Innung kümmert, kann an einem der Onlineseminare des ZDK teilnehmen und sich weiterbilden.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Für die Weiterbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bietet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) aufgrund der Corona-Pandemie vorerst Onlineseminare an.

Das neue, dreistufige Weiterbildungsangebot für Innungspressesprecher und Obermeister ist kostenfrei und wie folgt aufgebaut:

  • 1. Einsteiger in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 2. Praktiker in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 3. Experte in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stufe eins bietet einen Workshop für neue Pressesprecher und Obermeister, der die Grundlagen von PR und Öffentlichkeitsarbeit wie Pressemitteilung, Presseansprache und Interviewanfragen vermittelt.

Stufe zwei beschäftigt sich mit den Themen Social Media, Podcasts, Präsentationen erstellen und vortragen, Bedeutung und Auswahl von Bildmaterial, Erfolgsmessung von PR-Maßnahmen sowie Stimm- und Sprechtraining/Rhetoriktraining.

Stufe drei umfasst ein Interview- und Kameratraining, professionelles Texten, Reden schreiben, einfache Videoproduktion mit dem Smartphone sowie Krisenkommunikation.

Die Onlineseminare dauern pro Einzelsitzung etwa drei bis vier Stunden. Es schließt sich bis zur nächsten Sitzung eine Aufgabenstellung zur eigenen Bearbeitung an. Die Ergebnisse und Erfahrungen werden dann in der nächsten Onlinesitzung besprochen und diskutiert.

Digitale Gruppenarbeit

In den Workshops wird es auch die Möglichkeit zur Gruppenarbeit geben. Dazu wird das Meeting-Tool Zoom genutzt, das sogenannte Breakout-Sessions bietet und damit auch Gruppenarbeiten ermöglicht.

Zertifikate für alle drei Stufen bescheinigen den Pressesprechern und Obermeistern die erfolgreiche Teilnahme an der jeweiligen Qualifikationsstufe. Wer alle drei Stufen durchlaufen hat, bekommt am Ende den Abschluss als „Experte“.

Für langjährige ehrenamtliche Pressesprecher gibt es zukünftig auch die Möglichkeit, nur an ausgewählten Modulen teilzunehmen, um sich zu bestimmten Themen weiterzubilden.

Das erste Angebot für Einsteiger (drei Sitzungen) startet bereits am 25. Januar 2021 mit:

Grundlagen der PR- und Pressearbeit

  • Was ist Pressearbeit/Medienarbeit und PR
  • Presseverteiler aufbauen
  • Kontakt zu Journalisten/Netzwerk aufbauen
  • Agenda-Setting/Redaktionsplan entwickeln
  • Pressemitteilungen schreiben
  • Pressefotos
  • Betreuung während eines Kundenevents/Tag der offenen Tür/Ausbildungsinitiative
  • Fragen und konkrete Praxisfälle

Termine:

Montag, 25. Januar, von 9 bis 13 Uhr

Donnerstag, 28. Januar, von 13:30 bis 17:30 Uhr

Dienstag, 2. Februar, von 13:30 bis 17:30 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort per Mail bei Stefan Meyer oder telefonisch unter 0228/9127-273

(ID:47051479)