ZDK-Umfrage zu Zukunftsthemen

Autor / Redakteur: Autor Name / Christoph Baeuchle

Mit der Studie „Kfz-Gewerbe 2020 plus“ will der ZDK die künftigen Herausforderungen und Chancen für Autohäuser und Werkstätten eruieren. Vorgestellt wird die Umfrage im Rahmen des Car-Camps.

Firmen zum Thema

Was kommt auf die Branche zu? Der ZDK macht eine Umfrage zu Zukunftsthemen.
Was kommt auf die Branche zu? Der ZDK macht eine Umfrage zu Zukunftsthemen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Müssen Kfz-Unternehmen umdenken und neue Geschäftsmodelle entwickeln? Wie kann die Reise hin zum Mobilitätsdienstleister aussehen? Welche der Pläne sind schon konkret? Unter dem Titel „Kfz-Gewerbe 2020 plus“ fragt der ZDK gemeinsam mit BBE Automotive Kfz-Betriebe, wie sie diverse Zukunftsthemen einschätzen. Teilnehmer finden im Netz einen Fragebogen.

Die Antworten fließen anonym in eine Gesamtstudie ein. Zudem erhält jeder Teilnehmer am Ende der Befragung eine kostenlose individuelle Auswertung mit Übersichten und Grafiken. So erfährt er, wie gut sich das eigene Unternehmen im Branchenvergleich etwa in Fragen der Digitalisierung, Kommunikation und Mitarbeiterqualifizierung auf künftige Aufgaben vorbereitet.

Die Resultate der Studie werden auf dem 6. Mannheimer Car-Camp am 8. September 2017 vorgestellt – anmelden kann man sich hierfür unter www.carcamp.de. Die Teilnahme ist kostenlos dank der Unterstützung von Fuchs Schmierstoffe, Bank Deutsches Kfz-Gewerbe (BDK), Basta-Media und Prämiensystem extra.

(ID:44791039)