Neues China-Modell Zeekr 001 verspricht über 700 Kilometer Reichweite

Autor Andreas Wehner

Die Volvo-Mutter Geely hat erst kürzlich mit Lynk & Co ein neues Fabrikat an den Start gebracht – auch in Europa. Mit Zeekr legen die Chinesen jetzt nach. Auch die neue Elektroauto-Marke hat weltweite Ambitionen.

Der Zeekr 001 wird ab 23. Oktober in China ausgeliefert.
Der Zeekr 001 wird ab 23. Oktober in China ausgeliefert.
(Bild: Zeekr)

Eine weitere chinesische Elektroautomarke geht in diesem Monat an den Start. Im chinesischen Ningbo ist jetzt die Produktion des Zeekr 001 gestartet. Das Fabrikat gehört zum Geely-Konzern und ist damit eine Schwestermarke von Volvo, Polestar und Lynk & Co. Vor allem mit Letzterer gibt es offenbar eine enge Verwandtschaft.

Wer sich ein bisschen mit den Autos der Geely-Marken befasst hat, dem wird die Ähnlichkeit zu den Modellen der Schwestermarke auffallen. Der Zeekr 001 entspricht optisch sogar ziemlich genau der im Herbst vorgestellten Lynk-&-Co-Studie Zero Concept. Auch die Namensgebung der Fahrzeuge ist ähnlich. Lynk & Co setzt auf eine Durchnummerierung der Modelle, nutzt aber eine Ziffer weniger als jetzt Zeekr. Das erste Lynk-&-Co-Modell, das seit einigen Monaten auch auf deutschen Straßen unterwegs ist, heißt 01. Den ersten Zeekr ziert noch eine „0“ mehr.