Kontaktdaten zu ZF Friedrichshafen AG - ZF Aftermarket

Firmenname ZF Friedrichshafen AG - ZF Aftermarket
Straße Obere Weiden 12
PLZ/Ort 97424 Schweinfurt
Land Deutschland
Telefon +49 (0)9721 4756-0
Telefax +49 (0)9721 475-5000
Homepage http://www.zf.com/aftermarket
E-Mail info.zf-aftermarket@zf.com
YouTube https://www.youtube.com/user/TRWAutomotiveChannel
Linkedin https://de.linkedin.com/company/zf-group
XING https://www.xing.com/company/zf
Twitter https://twitter.com/zf_konzern
Facebook https://www.facebook.com/zfmotorsport


Kontaktformular zu ZF Friedrichshafen AG - ZF Aftermarket

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei ZF Friedrichshafen AG - ZF Aftermarket geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr Helmut Ernst
Position: Geschäftsführer
E-Mail: info.zf-services@zf.com
Telefon: +49 (0)9721 4756-0


Anfahrt



ZF Aftermarket - Für eine Welt in Bewegung

Schnell, direkt und zuverlässig. Von der prompten Originalteileversorgung über den technischen Service bis hin zu Beratung und Schulung. Kurzum: ZF Aftermarket kombiniert starke Qualitätsprodukte und exzellente Serviceleistungen zu einem einzigartigen Angebot.

ZF Aftermarket  im Profil

Aftermarket Magazin

Alle Informationen zu unserem Aftermarket Magazin Up²DATE finden Sie hier. Lesen Sie aktuelle Artikel, stöbern Sie in vergangenen Ausgaben und abonnieren Sie unseren Newsletter und das Print-Magazin.

Up²DATE lesen und abonnieren

Engagement

Wir engagieren uns in langfristig angelegten Aktivitäten in der Branche sowie für Nachwuchsförderung durch Aus- und Weiterbildung.

Remanufacturing

Industrielle Aufarbeitung von ZF- und Non-ZF-Produkten wie Kupplungen, Wandlern, Lenkungen und Getrieben.
Effiziente Altteilerückführung. Prüfprozesse und Qualität wie in der Serienproduktion.

Aufarbeitung bei ZF Aftermarket

Logistik und eServices

ZF Services nimmt die Verpflichtung in diesem Bereich sehr ernst und stellt Lieferqualität, Schnelligkeit und
Flexibilität durch Zentrallager in Deutschland und regionale Verteilerlager auf der ganzen Welt sicher.

Logistik bei ZF Services

 

Serviceleistungen - ZF Service Portfolio

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Integrierte Leistungen für das Gesamtsystem Antrieb und Fahrwerk aus einer Hand. Für den Automotive und den Non-Automotive Bereich. ZF Services bietet Ihnen ein umfassendes und attraktives Angebot an Produkten und Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus Ihrer Fahrzeuge.

Wartung und Reparatur

Präventivüberholungen, Wartung, Um- und Nachrüstung für mehr Effizienz, Komfort und Sicherheit. Diagnose und
Reparatur von ZF-Aggregaten und auch von Non-ZF-Produkten. ZF Aftermarket hält Fahrzeuge zuverlässig am
Laufen.

Instandsetzung bei ZF Aftermarket


Service für Werkstätten

Umfangreiche Serviceangebote für Kfz-Werkstätten mit den Highlights technische Informationen und persönliche
Beratung. Bedarfsgerechte Schulungen und kompetenter Marketing-Support. Die Garantie für Ihren souveränen
Auftritt beim Autofahrer.

Zum Service für Werkstätten

 

Service für Flottenbetreiber

Individuelle Servicepakete inklusive Life-Cycle-Cost-Verträgen, innovative Diagnosesysteme, fundierte Trainings und
eratung für mehr Effizienz. ZF-Austauschgetriebe bringen Ihren Leistungsträger schnell wieder auf die Straße.
Minimale Standzeiten, maximales Know-how – darauf ist Verlass.

Zum Service für Flottenbetreiber

 

Non-Automotive Service

Die Kompetenzen von ZF Aftermarket sind auch im Non-Automotive-Bereich – beispielsweise Windenergie, Marine
und Rail - gefragt. Technisches Fachwissen bei ZF- und Non-ZF-Produkten, Priorisierung von Qualität und Flexibilität
sowie ein globales Servicenetz als Basis für höchste Kundenzufriedenheit.

Zum Windenergie-Service

 

Das Angebot von ZF Aftermarket im Videoformat

Leistungen von ZF Aftermarket im Überblick

Erfahren Sie in unseren Videos, welche einzigartigen Leistungen ZF Aftermarket bietet.

Video anschauen

 

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik.

Das Unternehmen, das am 15. Mai 2015 TRW Automotive übernommen und als Division Aktive & Passive Sicherheitstechnik in den Konzern eingegliedert hat, ist an rund 230 Standorten in rund 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2015 hat ZF mit 138.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 29,2 Milliarden Euro erzielt. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich zu sein, wendet ZF jährlich rund fünf Prozent des Umsatzes (2015: 1,4 Milliarden Euro) für Forschung und Entwicklung auf. ZF zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern.

Unternehmenswerte von ZF

Unser Selbstverständnis drückt sich in fünf Unternehmenswerten aus: Identität, Verantwortung, Werte, Kultur und Vision. Sie führen uns in die Zukunft und stärken das Wir-Gefühl weltweit. Unser Geschäft bauen wir aus, indem wir uns an globalen Megatrends orientieren und neue Märkte erschließen. Damit steigt auch unsere Verantwortung: Wir achten die Rechte und Gesetze weltweit und streben einen Ausgleich zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Interessen an.

Orientierung an Megatrends

Als weltweit führender Technologiekonzern haben wir uns der Aufgabe verschrieben, Antworten auf globale Megatrends zu geben. Bevölkerungswachstum, Ressourcenverknappung, Klimawandel, demografische Veränderungen – Faktoren wie diese können volkswirtschaftliche Entwicklungen gefährden, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und gemanagt werden. Aus Risiken Chancen generieren, für unsere Kunden ebenso wie für uns, dafür sind unsere Produkte prädestiniert. Für unsere Produktentwicklung haben wir drei Schwerpunktthemen identifiziert: Effizienz im Antriebsstrang, Sicherheitssysteme für das Fahrzeug sowie Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Sie alle stehen für ein verändertes Werteverhalten bei den Pkw-Endkunden, insbesondere in den Bereichen Kraftstoffeffizienz und Sicherheit.

Steuerung und Management

Bei ZF ist der Gesamtvorstand für Nachhaltigkeit verantwortlich. Die Leitplanken des Handelns setzen der Verhaltenskodex, die Grundsätze sozialer Verantwortung, die Umwelt- und Energiepolitik sowie die Arbeits- und Gesundheitspolitik. Sie sind für alle Mitarbeiter weltweit verbindlich.

Organisatorisch ist das Thema Nachhaltigkeit als Teil der Corporate Compliance-Aufgabe dem Vorstand Governance zugeordnet. Im Berichtzeitraum wurde Nachhaltigkeit als Stabsabteilung formal etabliert. Diese ist verantwortlich für

  • die Koordination der Themen
  • Funktion als zentraler Ansprechpartner intern und extern
  • Zusammenarbeit mit der internen und externen Kommunikation
  • Vertretung des Unternehmens in Veranstaltungen und nachhaltigkeitsrelevanten Mitgliedschaften wie dem UN Global Compact
  • regelmäßige Berichterstattung an den verantwortlichen Vorstand
  • externe Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie den Stakeholder-Dialog.

Unsere Ziele: ZF 2025

Die Automobilindustrie ist im Umbruch. Wir gestalten diesen Wandel aktiv.

Mit klar definierten strategischen Zielen wird ZF zum führenden Technologiekonzern mit umfassenden Systemlösungen.

Qualität, Technologieführerschaft und Innovationskraft prägen von Anfang an die Identität von ZF. Aber auch für die Zukunft sehen wir es als unsere Motivation und Verpflichtung, die Mobilität mit richtungsweisenden Technologien sicher, effizient und nachhaltig zu gestalten.

Um den großen Herausforderungen der globalen Märkte erfolgreich zu begegnen, haben wir mit der Unternehmensstrategie ZF 2025 in den letzten Jahren wichtige Weichen für die künftige Unternehmensentwicklung gestellt. Auf diese Weise rüsten wir uns für die großen Veränderungen am Markt, denen sich die gesamte Branche stellen muss. Dazu gehören langfristig wachsende Märkte wie zum Beispiel China, neue Marktteilnehmer und die weit greifenden technologischen Veränderungen in Richtung Digitalisierung. Elektroantriebe, zunehmende Vernetzung und selbststeuernde Autos werden die Mobilität grundlegend ändern.

ZF will diesen Wandel aktiv gestalten und stellt den Konzern darauf ein, beispielsweise mit der Integration des ehemaligen US-Unternehmens TRW Automotive als Division Aktive & Passive Sicherheitstechnik oder mit der Gründung der Division E-Mobility. Beide Beispiele zeigen, wie wir die Mobilität mit zukunftsweisenden Technologien in den Bereichen Sicherheit, Effizienz und automatisiertes Fahren prägen werden. Um dies zu erreichen, haben wir fünf strategische Ziele definiert, auf die wir uns in den kommenden Jahren konzentrieren werden. Mehr >>