Zu viel Stickoxid bei Opel Adam und Corsa: KBA schaltet sich ein

Serviceaktion wird zum Zwangsrückruf

| Autor: Christoph Seyerlein

In Deutschland sind gut 54.000 Opel-Modelle von dem Rückruf betroffen.
In Deutschland sind gut 54.000 Opel-Modelle von dem Rückruf betroffen. (Bild: Opel)

Mitte Mai hatte »kfz-betrieb« exklusiv berichtet, dass die Opel-Modelle Adam und Corsa den Euro-6d-Temp-Grenzwert für Stickoxide überschreiten. Konkret geht es um die Baureihen mit 1,2- und 1,4-Liter-Benziner sowie mit dem 1,4-Liter-LPG-Motor der Modelljahre 2018 und 2019. Die Folge war ein Rückruf. Ein Sprecher des Herstellers teilte damals mit, dass die Funktion nicht vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) überwacht werden müsse, da die Fehlfunktion an der Lambdasonde „kein sicherheitsrelevantes Problem ist“.

Allerdings hat sich das KBA nun doch eingeschaltet. Das geht aus der Rückrufdatenbank der Behörde hervor. Zunächst hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet. Aus der freiwilligen Serviceaktion wird so nun ein Zwangsrückruf. In Deutschland sind 54.126 Einheiten betroffen, weltweit 209.297. In den Werkstätten soll das Problem per Softwareupdate behoben werden.

Opel: Adam und Corsa stoßen zu viel Stickoxid aus

Opel: Adam und Corsa stoßen zu viel Stickoxid aus

13.05.19 - Eine Überschreitung des Euro-6d-Temp-Grenzwertes betrifft knapp 210.000 Adam und Corsa. Allerdings geht es nicht um Dieselmodelle, sondern um Klein- und Kleinstwagen mit Ottomotor. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45979768 / Service)

Plus-Fachartikel

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Hanno Pingsmann, Geschäftsführer der auf Cyberattacken spezialisierten Versicherungsplattform Cyber Direkt, informiert über die typischen Einfallstore und was Autohäusern droht, wenn sie sich nicht absichern. lesen

DMS: „Der Motor im Autohaus“

DMS: „Der Motor im Autohaus“

Ralf Koke, Geschäftsführer von Loco-Soft, und Wolfgang Börsch, Firmengründer des Lindlarer Softwareanbieters, schildern, warum einem modernen Dealer-Management-System im Zeitalter der Digitalisierung eine tragende Rolle zukommt. lesen