Entwicklung des Servicemarktes

Zukunftschancen für Freie Werkstätten

Jetzt gratis Video anschauen!

Wohin die Entwicklung auf dem Servicemarkt geht, verdeutlicht Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk im Interview mit »kfz-betrieb ONLINE«.

Flatrate-Angebote für die Werkstatt und qualitative Verbesserungen der Fahrzeuge beschneiden den Markt der Freien Werkstätten. Im Interview mit »kfz-betrieb ONLINE«  verdeutlicht Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk, wie die Werkstätten angesichts eines verschärften Wettbewerbs die Zukunft meistern sollen.

Besten Kundenservice und qualifierte Arbeiten, "das gesamte Standardrepertoire eines Unternehmers", empfiehlt der Bundesinnungsmeister dem Kfz-Gewerbe, das er allerdings "hervorragend aufgestellt" sieht. Trotz der derzeitigen Offensive der Hersteller, die mit Flatrate- und anderen Werkstattangeboten die Kundenbindung intensivieren wollen, habe die Freie Werkstatt gute Zukunftschancen. Angesichts von 47 Millionen Fahrzeugen sei der Anteil der von diesen Maßnahmen betroffenen Fahrzeuge zu gering, um den freien Service vor wirtschaftliche Probleme zu stellen.