Transportermarkt 2020/2021 Zurück zum Normalniveau

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Der Jahresstart brachte einen Dämpfer: Nachdem das Transportergeschäft 2020 deutlich weniger stark schrumpfte als der Pkw-Markt, sackten im Januar die Neuzulassungen ab. Marktforscher sehen jedoch Gründe dafür, 2021 nicht abzuschreiben.

In diesem Jahr könnte das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen wieder anziehen, meinen Marktanalysten. Der schwache Jahresstart 2021 war demnach von Sondereffekten geprägt.
In diesem Jahr könnte das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen wieder anziehen, meinen Marktanalysten. Der schwache Jahresstart 2021 war demnach von Sondereffekten geprägt.
(Bild: Achter)

Es war ein holpriger Start ins Jahr: Um mehr als ein Viertel (minus 26,3 Prozent) gingen die Neuzulassungen von leichten Nutzfahrzeugen im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. 28.986 neue Fahrzeuge kamen auf die Straße. Damit lief das Geschäft 2021 deutlich schlechter an, als es im vergangenen Jahr geendet hatte. Marktexperten machen für die schlechte Entwicklung jedoch Sondereffekte verantwortlich. Im Gesamtjahr dürfte der Absatz demnach über dem Niveau von 2020 liegen.

(VCG)