Führungsteam verlässt Autoscout 24

Trennung erfolgt „im gegenseitigen Einvernehmen“

| Autor: Gerd Steiler

Alberto Sanz de Lama (li.) und André Stark
Alberto Sanz de Lama (li.) und André Stark (Fotos: Michel)

Der Fahrzeugmarkt Autoscout 24 verliert sein Führungsteam. Wie das Online-Portal am Montag in München mitteilte, scheiden die beiden Geschäftsführer Alberto Sanz de Lama und André Stark mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus. Laut Mitteilung erfolgt die Trennung „in gegenseitigem Einvernehmen“. Bis zur Berufung der Nachfolger übernimmt Greg Ellis, CEO der Scout-24-Gruppe, die Geschäftsführung von Autoscout 24.

Die beiden Manager gehörten dem Führungsteam von Autoscout 24 seit 2009 an. Sanz de Lama verantwortete die Bereiche Marketing und Vertrieb sowie das internationale Geschäft. Stark war für die Bereiche Produkt, IT, Finanzen, Recht und Personal zuständig. Beide hätten in hohem Maße dazu beigetragen, „AutoScout 24 als führendes Internet-Portal zum Thema Auto in Europa zu etablieren“, wird Ellis in der Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Autoscout 24 ist eine 100-prozentige Tochter der Scout-24-Gruppe, die mit sechs verschiedenen Themen-Marktplätzen in 22 europäischen Ländern aktiv ist. Mit monatlich rund 14 Millionen Internetnutzern gehört Scout 24 zu den großen Online-Marktplätzen in Europa.

Ende 2013 hatte die Deutsche Telekom nach langer Käufersuche 70 Prozent der Scout-24-Gruppe an den Finanzinvestor Hellman & Friedman (H & F) verkauft, der dafür 1,5 Milliarden Euro bezahlte. Einen schnelleren Verkauf sollen damals unterschiedliche Ansichten über den Wert des Unternehmens verhindert haben.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42758413 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Vorsorge betreiben: Versicherung gegen Betriebsunterbrechung

Vorsorge betreiben: Versicherung gegen Betriebsunterbrechung

Ein Unfall, eine schwere Krankheit – und der Betrieb steht still. Wenn der Chef plötzlich ausfällt, können die Folgen für ein Unternehmen dramatisch sein. Dennoch sind viele Firmen nur unzureichend auf den Ernstfall vorbereitet. lesen

Dacia - Die wertvolle Billigmarke

Dacia - Die wertvolle Billigmarke

Seit der Einführung von Dacia ist Renault mit seiner Billigmarke in Deutschland auf Erfolgskurs. Mit einer Ausnahme: 2015 waren die Neuzulassungen rückläufig. Um die positive Entwicklung fortzuschreiben, muss sich die Marke etwas einfallen lassen. lesen