BMW bringt M3 als Kombi

Autor / Redakteur: sp-x / Viktoria Hahn

Das Feld der sportlichen Mittelklasse-Kombis überlässt BMW bislang den Konkurrenten von Audi und Mercedes. Doch das ist bald vorbei.

Anbieter zum Thema

(Bild: BMW)

BMW bringt den Mittelklassesportler M3 erstmals auch als Kombi auf den Markt. Das hat die M GmbH, die Tuningabteilung des Münchner Herstellers, nun offiziell bestätigt. Der „Touring“ wird von dem gleichen 3,0-Liter-Sechszylinderturbo wie die bereits angekündigte Limousinen-Variante angetrieben. Die Leistung dürfte im Bereich um die 500 PS liegen. Bis der Power-Kombi zu Preisen von wohl knapp 90.000 Euro beim Händler steht, dürfte es aber noch bis 2023 dauern.

Seit der Einführung des Top-Modells der Baureihe im Jahr 1986 hat BMW nie einen Touring angeboten. Zunächst gab es den M3 als Coupé (mittlerweile in M4 umbenannt), später auch als Limousine und Cabrio. Das Kombi-Feld überließen die Münchner bislang den Konkurrenten Mercedes-AMG C 63 T-Modell und Audi RS 4 Avant.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46807187)