Bremsprobleme des Tesla 3 mit Update Over-the-Air behoben

US-Verbrauchermagazin revidiert Bewertung

| Autor: sp-x/dpa

Das Model 3 ist der günstigste Stromer von Tesla.
Das Model 3 ist der günstigste Stromer von Tesla. (Bild: Tesla)

Wegen zu schwacher Bremsen hatte das einflussreiche US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ dem Tesla Model 3 zunächst die Auszeichnung mit seinem Qualitätssiegel „Kaufempfehlung“ verweigert. Nachdem der Hersteller per Software-Update nachbesserte, gibt es das begehrte Siegel nun doch. Dem Magazin zufolge konnte der Bremsweg durch die online durchgeführte Aktualisierung deutlich verkürzt werden.

Die Fehlerbehebung bei der elektrischen Mittelklasselimousine ist die branchenweit erste Online-Nachbesserung eines Bremssystems. Bislang werden mittels sogenannter Over-the-Air-Updates vor allem Daten unkritischer Systeme wie Navigation oder Infotainment aktualisiert.

Vor rund einer Woche erst hatte das Magazin verkündet, wegen zu schwacher Bremsleistung und anderen Mängeln keine Kaufempfehlung für Teslas Hoffnungsträger abgeben zu können. Diese Entscheidung sei nach Nachbesserungen von Tesla und erneuten Tests revidiert worden. Tesla-Chef Elon Musk bedankte sich bei Twitter für das „kritische Feedback“ und versprach weitere Verbesserungen.

Die Weigerung der renommierten Zeitschrift, eine Kaufempfehlung für den Tesla auszusprechen, hatte nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa für Aufsehen gesorgt. Das Model 3 ist das erste günstigere Auto von Tesla, mit dem der kalifornische E-Autopionier von der Luxusnische in den Massenmarkt kommen will. Der Anlauf der Serienfertigung verlief bislang aber holprig, Tesla liegt weit hinter den ursprünglichen Zielen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45333849 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

2020 investieren Helmut und Andreas Peter weiter in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer gehen positiv gestimmt ins Jubiläumsjahr. Dabei ist die Aufgabenstellung bei den verschiedenen Marken im 30. Jahr der Firmengeschichte unterschiedlich. lesen

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Das Garbsener Autohaus hat sich auf den Handel mit hochpreisigen SUVs und Sportwagen spezialisiert. Gleichzeitig betreiben die Geschäftsführer eine Carsharing-Flotte mit Smarts und Transportern. Ein Geschäftsmodell, das einmalig sein dürfte. lesen