Gefahren: Honda Civic Diesel – wohl der Letzte seiner Art

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kein Honda Civic Hybrid geplant

Zu Angaben über den erwarteten Dieselanteil beim Civic will sich Honda-Deutschland-Pressesprecher Peter Hofmann nicht hinreißen lassen: 2017 hatten sich 60 Prozent der Käufer für den leistungsstarken 1,5-Liter-Benziner entschieden – für Honda Deutschland eine Überraschung. Der Importeur hatte mit einem deutlich höheren Anteil des 1,0-Liter-Benziners gerechnet. Ein Civic Hybrid ist für die aktuelle Modellgeneration, die voraussichtlich im Jahr 2021 auslaufen wird, laut aktuellem Stand nicht vorgesehen.

Fazit: Der neue Civic Diesel ist sehr wahrscheinlich der letzte Selbstzünder, in den Honda investiert hat. Bei seinem neuen CR-V, der in der zweiten Jahreshälfte in den Handel rollt, hat der japanische Hersteller bereits auf diese Antriebsart verzichtet. Ko Yamamoto bedauert diese Entwicklung: „Es ist sehr schade, dass der Diesel ein Politikum ist, weil er meiner Meinung nach ein äußerst ausbalanciertes Antriebskonzept ist. Der Verbrauchsvorteil bleibt vorhanden.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Sollten sich die Marktgegebenheiten wider Erwarten erneut zugunsten des Selbstzünders entwickeln, könne Honda schnell reagieren, sagt der Motorenspezialist.

Technisch sei der Hersteller durchaus in der Lage die neue Abgasnorm 6d, die ab dem 1. Januar 2021 für alle neu zugelassenen Pkws gilt, zu erfüllen, fügt Ko Yamamoto hinzu. Beispielsweise habe man noch die Option, bei Fahrzeugen mit größerem Hubraum mit Additiven zu arbeiten.

(ID:45147058)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin