Jetzt auch Ganzjahresreifen von Pirelli

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Als würden die Mailänder den Stärken ihres Produkts nicht ganz trauen, haben sie ihm noch eine Neuheit mit auf den Weg gegeben: Der Cinturato All Season ist der erste Ganzjahresreifen auf den euroäischen Markt, der in einigen Dimensionen mit der sogenannten Seal-Inside-Technik ausgerüstet ist. Dabei handelt es sich um ein Sicherheitselement, das Reifenschäden verhindern soll.

Keine Panne: Erster Allwetterpneu mit Seal Inside

Auf der Innenseite des Reifens ist ein zähflüssiges Material aufgetragen, das bei einem Durchstich den Fremdkörper umschließt und beim Herausziehen den Stichkanal abdichtet. Im Idealfall merkt der Fahrer davon gar nichts, der Fülldruck bleibt erhalten, und gefährliche Fahrsituationen treten gar nicht erst auf. Der Reifen kann ohne Probleme weiterverwendet werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Das ist der Vorteil gegenüber einem Runflat, mit dem man nach dem Durchstich nur eine relativ kurze Strecke weiterfahren kann. Außerdem beeinflusst Seal Inside weder den Fahrkomfort noch den Rollwiderstand negativ. Die zusätzliche Masse soll etwa 300 Gramm betragen.

Alle Schäden kann freilich auch diese Technik nicht verhindern. Ist der Fremdkörper größer als vier Millimeter oder dringt er an der Schulter oder Flanke ein, kommt es zum Luftverlust. Trotzdem dürfte sich die Technik auf dem Markt etablieren – umso mehr, als mit Volkswagen der größte europäische Autohersteller auf sie setzt. Pirelli kalkuliert für die Seal-Inside-Technik einen Aufpreis von etwa zehn Prozent.

(ID:43187580)