Oldtimer: Das sind 2020 die Kandidaten für ein H-Kennzeichen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Natürlich spielten auch in der europäischen Sportschau Nachwuchsstars auf, allerdings doch weniger als in den Vorjahren. Immerhin kam der im Vorjahr gezeigte Opel Calibra endlich zur Auslieferung, Maserati Shamal und 222 SE hielten die alternden Biturbo-Typen frisch und der mit 325 km/h damals teuflisch schnell wirkende Lamborghini Diablo schickte den Countach in den Klassikerhimmel.

Tempo war 1990 wichtig – auch wenn die Unfallzahlen auf ostdeutschen Alleen damals Negativrekorde aufstellten. Die Medien bejubelten windschlüpfrige Formen und Vmax-Verbesserung des BMW 3er (E36), des ersten Audi 100 (C4) mit Sechszylindermotor und des erneuerten Ford Escort XR3i. Vom Beginn einer neuen Zeit berichtete zudem der VW T4, denn mit Frontantrieb, temperamentvollen Motoren und aerodynamisch optimierter Front verabschiedete der Transporter den traditionellen Bulli in den Ruhestand.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Dagegen wollte Volvo noch nicht ganz auf den klassischen Hinterradantrieb verzichten, wie das Flaggschiff-Duo aus Volvo 940/960 demonstrierte, das dafür mit Seitenairbags und integriertem Kindersitz neue Sicherheitstrends setzte. Heute sind die großen Limousinen und Kombis von Sammlern begehrt, gelten die finalen Heckantriebstypen doch für nicht wenige Schwedenfans als letzte „echte“ Volvo.

Abschied nehmen hieß es 1990 übrigens auch von einem einst revolutionären Gallier, denn das Zeitalter von Abgasreinigung und Airbag verweigerte der „Ente“ Citroen 2 CV den Artenschutz.

Übersicht: Alle neuen Kandidaten für ein H-Kennzeichen

AC Cobra Lightweight, Alfa 33 16V, Alfa 164 Quadrifoglio, Aston Martin Virage Volante, Audi 80 16V, Audi S2 Coupé, Audi 100 (C4), Audi V8 lang, Bitter Type 3 Cabriolet 4.0 V6, BMW 3er (E36), BMW 5er 24V, Buick Roadmaster, Buick Reatta Convertible, Buick Park Avenue (neue Generation), Cadillac Seville (neue Generation), Chevrolet Caprice (vierte Generation), Chrysler Saratoga, Citroen BX Diesel 4x4, Citroen XM V6.24, Daihatsu Applause (Marktstart), Daimler 4.0, Dodge Stealth R/T bzw. Mitsubishi 3000 GT (Marktstart), Dodge Monaco, Ferrari 348 tb/ts (Marktstart), Fiat Tempra, Fiat Tempra Wagon, Ford Fiesta Turbo (dritte Generation), Ford Escort/Escort Turnier/Escort Cabriolet (Generation 5), Ford Orion, Ford Probe 3.0 V6, Ford Sierra 2.0 4x4, Ford Scorpio Stufenheck (Marktstart), Ginetta G33, Honda Civic/CRX VT, Honda Accord Station Wagon, Honda Legend/Legend Coupé (neue Generation), Hyundai Pony (neue Generation), Hyundai Lantra, Isuzu Rodeo, Jaguar XJ 3.2/XJ 4.0, Jeep Wrangler Renegade, Lada Samara Cabriolet, Lada Samara Limousine, Lamborghini Diablo, Lancia Delta Integrale 16V, Land Rover Discovery 5türig, Land Rover Defender (Modellpflege und neue Bezeichnung des Klassikers), Lexus LS 400 (deutscher Marktstart), Lotus Elan (Marktstart), Maserati Shamal (Marktstart), Maserati 222 SE, Mazda 121 (neue Generation im Biodesign), Mazda 323 (Serie BG) 4x4, Mazda MX-5 (deutscher Marktstart), Mazda Eunos Cosmo, Mercedes-Benz 190 E 1.8, Mercedes-Benz 500 E (W124), Mercedes-Benz S-Klasse (W140, Vor-Premiere), Mercury Grand Marquis (neue Generation), Mitsubishi Galant Hatchback Dynamic4, Mitsubishi Sigma, Mitsubishi 3000 GT Twin Turbo (Marktstart), Nissan 100 NX, Nissan Sunny Limousine (neue Generation), Nissan Primera 4türig/5türig/Kombi (erstmals made in England), Nissan Terrano 3.0 V6 5türig, Nissan 300 ZX Twin Turbo (neue Generation), Oldsmobile Cutlass Supreme Sedan/Convertible, Oldsmobile Ninety Eight (Neue Generation), Oltcit Special 5türig, Opel Calibra (Serienstart), Opel Omega/Senator 6-Zylinder 24V, Opel Frontera (Vor-Premiere), Peugeot 605 (Marktstart), Plymouth Laser (Marktstart), Pontiac Grand Prix Sedan (fünfte Generation), Porsche 944 S2 Coupé/Cabriolet, Porsche 911 Turbo (auf Basis Porsche 964), Renault Clio, Renault 19 16V, Rover 100 Series 3- bzw. 5-türig, Rover 200 Series (neue Generation, 3- bzw. 5-türig), Rover 400 Series 4-türig, Skoda Favorit Forman, Subaru SVX (Vor-Premiere), Suzuki Vitara Wagon 5-türig, Tatra 613-4 (deutscher Marktstart), de Tomaso Pantera 4.9 V8 (Neuauflage), Toyota Starlet (dritte Generation), Toyota Sera (Marktstart), Toyota MR2 (zweite Generation), Toyota Previa (Marktstart), Toyota Land Cruiser Station J8, Trabant 601 Limousine/Universal/Tramp mit 1,05-Liter-VW-Motor, TVR Griffith, UAZ 31512 (Vertriebsstart in Deutschland), Volkswagen Polo (Typ 86C 2F), Volkswagen Golf GTI G60, Volkswagen Transporter T4, Volvo 940, Volvo 960.

(ID:46298785)