Werkstatt-Studie: Gute Beratung und Kontaktpflege entscheiden über Folgeaufträge

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Neben den Faktoren für einen guten Service hat sich J.D. Power auch damit auseinandergesetzt, welche Fabrikate mit ihren Werkstätten im Wettbewerb vorne liegen.

Insgesamt bescheinigt die Unternehmensberatung der Branche eine gute Entwicklung: Die Gesamtzufriedenheit mit der eigenen Werkstatt stieg bei Premiumkunden im Vergleich zu 2016 von 747 auf durchschnittlich 772 Punkten (von maximal 1.000). Auch die Kunden von Volumenfabrikaten waren in diesem Jahr mit durchschnittlich 750 Punkten zufriedener als noch im Vorjahr (732 Punkte).

Bildergalerie

Obwohl die Zufriedenheit im Premiumbereich im Mittel also höher ist, stellt ein Volumenfabrikat derzeit die glücklichsten Kunden. Mitsubishi erzielte mit 799 Punkten das beste Ergebnis aller Marken. Zweiter ist mit Toyota ebenfalls ein japanisches Volumenfabrikat mit 792 Punkten. Auf Platz drei hat es dann mit Volvo der erste Premiumhersteller mit seinen Partnerwerkstätten geschafft (790 Punkte).

Einen Denkzettel bekamen im Wettbewerbsvergleich die Werkstätten von Opel und Citroën von ihren Kunden verpasst. Sie lagen mit 731 (Opel) bzw. 729 (Citroën) Punkten doch recht deutlich hinter der Konkurrenz zurück.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44798663)