Volkswagen Auch der E-Up wird nach Größe auf VW-Händler verteilt

Nach der quotierten Zuteilung der Elektromodelle ID 3 und ID 4 wird Volkswagen in Deutschland auch den wieder bestellbaren E-Up kontingentieren. Mancher VW-Partner ist trotzdem froh, das meistzugelassene E-Auto von VW im Jahr 2021 überhaupt wieder anbieten zu können.

Der E-Up dürfte wohl bald nach seinem Comeback wieder ausverkauft sein.
Der E-Up dürfte wohl bald nach seinem Comeback wieder ausverkauft sein.
(Bild: VW)

Der E-Up ist zurück. Nach rund anderthalb Jahren Bestellstopp hat VW seine Bücher für den Elektro-Kleinstwagen kürzlich wieder geöffnet. Lange dürfte das aber wohl nicht der Fall bleiben: Denn die Auflage ist limitiert. Für VW-Händler gibt es deshalb feste Kontingente, wie viele Einheiten sie beim Hersteller ordern können. Diese richten sich nach dem allgemeinen Verkaufsziel und damit nach der Größe des jeweiligen Partners.

Ebenso war VW kürzlich schon bei den Modellen ID 3 und ID 4 vorgegangen. Die Reaktionen darauf fielen nicht nur positiv aus. Gerade Händler mit einem hohen Elektro-Anteil im Vertrieb ärgerten sich über die Maßnahme. Für kleine VW-Partner bleiben nur wenige Einheiten übrig, teilweise kann die Zahl im einstelligen Bereich liegen.