B2B-Börse Karach kooperiert mit Bezahl.de

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Exportgeschäft steuern

Die Plattform bietet Händlern auch die Möglichkeit, ihr eigenes Exportsystem aufzubauen: Verkäufer und Käufer können Handelspartner aus dem Ausland als Gäste einladen. Die Gäste können Gebote auf Fahrzeuge abgeben, aber Handelspartner ist immer der deutsche Händler. „Auf diese Weise muss ein Autohändler nicht unbedingt in zig Ländern mit seinem Angebot präsent sein und öffnet sich gleichzeitig die Türen für den internationalen Handel“, erklärt Wiegel.

Fünf-Sterne-Rating sorgt für Transparenz

Für Transparenz sorgt ein gegenseitiges Rating nach dem Fünf-Sterne-System. Der Käufer bewertet Verkäufer hinsichtlich des beschriebenen Fahrzeugzustands, der Fahrzeugbereitstellung, des professionellen Umgangs miteinander und ob die Unterlagen komplett sind. Umgekehrt bewertet der Verkäufer den Käufer im Hinblick auf Zahlung, Abholung, ebenfalls den professionellen Umgang und etwaige Nachverhandlungen. Wer ein konsequent schlechtes Rating erhält, soll gesperrt werden.

Wiegel hofft noch in diesem Jahr auf 1.500 Marktteilnehmer (An- und Verkäufer). Um Interessenten für Karach.de zu gewinnen, sind alle Leistungen der Plattform noch bis Ende 2019 kostenlos. Erst danach wird eine Jahresgebühr von 390 Euro (Jahresabo) plus 39 Euro pro Fahrzeug fällig.

(ID:46157347)