Daimler beantragt Kurzarbeit in Deutschland

Nun ist doch staatliche Unterstützung gefragt

| Autor: Christoph Seyerlein

Daimler nimmt nun doch Staatshilfen in Anspruch.
Daimler nimmt nun doch Staatshilfen in Anspruch. (Bild: Daimler)

Zuletzt hatte Daimler-Chef Ola Källenius noch verkündet, dass der Konzern vorerst keine staatliche Unterstützung benötige. Nun hat der Autobauer aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie aber doch beschlossen, ab 6. April Kurzarbeit für einen Großteil der Produktions- und ausgewählte Verwaltungsmitarbeiter zu beantragen. Bis zum 17. April soll jene Maßnahme vorerst andauern. Die Kurzarbeit trifft dabei Pkw-, Transporter- und Nutzfahrzeug-Werke des Unternehmens in Deutschland. Wie viele Beschäftigte genau betroffen sind, teilte Daimler nicht mit.

Notwendige Grundfunktionen sowie Zukunftsthemen und strategische Projekte seien von der Kurzarbeit jedoch ausgenommen, „um nach der Krise wieder voll durchstarten zu können“, heißt es in der Mitteilung des Konzerns. Daimler hatte kürzlich – wie viele andere Autohersteller auch – den Großteil seiner Produktion wegen der Ausbreitung des Coronavirus zunächst für zwei Wochen heruntergefahren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46463541 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen