Hella Gutmann: AU bereit für Euro 6

Update oder Neugerät zur Aktualisierung der AU-Ausrüstung

| Autor: Christopher Kampfmann

Die neue Abgasstation überträgt die Daten kabellos.
Die neue Abgasstation überträgt die Daten kabellos. (Foto: Hella-Gutmann)

Viele Kfz-Innungen fordern bereits dazu auf, die AU-Geräte auf den Geräteleitfaden 5 umzustellen. Dieser regelt die Anpassungen der Geräte für die Untersuchungen von Euro-6-Fahrzeugen. Das neue AU-Gerät von Hella Gutmann erfüllt die Anforderungen, die der Geräteleitfaden stellt. Kunden, die mit der Abgasstation GM3 des Herstellers arbeiten, können ihr Gerät durch ein Software-Update auf den neuesten Stand bringen.

Die Emissionsgrenzen für Fahrzeuge werden in Zukunft weiter sinken. Weitere Anpassungen der Überprüfung seien nur eine Frage der Zeit, so der Hersteller. Mit den neuen Geräten will Hella Gutmann eine Lösung bieten, die sich für den langfristigen Einsatz in den Werkstätten eignet.

Die neue Gerätegeneration gibt es in den drei Varianten Benzin, Benzin-Diesel und Diesel. Die Anzeige der Werte erfolgt auf einem externen Bildschirm. Dazu bietet der Hersteller eine Gerätestation mit Flachbildschirm und Drucker an. Das HG4 ist jedoch auch mit gängigen Peripheriegeräten kompatibel.

Messung mit höherer Auflösung

Die Basiseinheit für die AU-Prüfung von Benzinern arbeitet mit der Messtechnik des Vorgängermodells. Diese hat der Hersteller jedoch durch eine neue Prozessortechnik auf Linux-Basis verbessert. Das Opazimeter zur Partikelmessung am Endrohr bietet hingegen eine neue Messtechnik. Diese erlaubt eine Messung mit höherer Auflösung. Die OBD-Daten sowie Messdaten des Opazimeters werden kabellos via Bluetooth zur Station übertragen. Dies soll den Einsatz in den Werkstätten erleichtern.

Neue Soll-Daten sowie anfallende Anpassungen des Leitfadens lassen sich zweimal im Jahr bequem online downloaden. Eine optional erhältliche AU-Update-Lizenz gestaltet die Kosten transparent und macht sie planbar. Die große Masse der Euro-6-Fahrzeuge wird erst 2018 in freien Werkstätten AU-vorstellig werden, da die Verpflichtung zur Euro-6-Norm für Pkw-Neuzulassungen erst seit 2015 gilt. Hella Gutmann bietet mit seinem neuen Produkt eine Möglichkeit der frühzeitigen Aufrüstung.

Als Komplettset mit Tastatur, Flachbildschirm, Laserdrucker, Fernbedienung und digitaler Drehzahlerfassung ist die Station für rund 8.000 Euro erhältlich. Ein einmaliges AU-Update kostet 120 Euro. Die Update-Lizenz Plus ist für jährlich 216 Euro buchbar.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43484363 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen