»kfz-betrieb« Auto-Check: Nissan Pulsar

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Ein Druck auf den Startknopf lässt den Dieselmotor ohne Gedenksekunde erwachen. Ausgesprochen agil gibt sich der Pulsar im Stadtverkehr. Die präzise, direkt ansprechende Lenkung und der spontan reagierende Motor erlauben sowohl forsches Drängeln als auch defensives Mitschwimmen.

Auch auf Autobahn und Landstraße überzeugt der Nissan. Die wichtigsten Informationen holt sich der Fahrer intuitiv per Lenkradfernbedienung aus dem zentralen Display. Bei zurückhaltender Fahrweise rinnen nur 3,1 Liter Diesel durch die Injektoren. Die Werksangabe ist auch ohne Lkw-Windschattensurfing erreichbar. Bei Bedarf geht es auch mit Tempo 200 über die Bahn. Doch selbst bei forciertem Fahrstil hat der Fahrer gut lachen an der Zapfsäule. Ausgesprochen gut sind auch die Bremsen des Pulsar. Das Pedalgefühl und die Dosierbarkeit sind prima. Nur die Schaltung ist etwas hakelig beim Wechsel in den sechsten Gang.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Neben den klassenüblichen Fahrerassistenzsystemen überzeugt besonders das 360-Grad-Rundumsicht-System. Einparken wird dadurch zum Vergnügen. Den einzigen Patzer erlaubt sich Nissan im Kofferraum des Pulsars: Die umklappbare Sitzbank hinterlässt eine unschöne Stufe.

(ID:43538588)