Suchen

Lucid Motors wirbt Tesla-Produktionschef ab

| Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Tesla steht ohne Produktionschef da. Peter Hochholdinger hat den Autobauer verlassen und ist zur direkten Konkurrenz gewechselt. Lucid Motors ist in einem ähnlichen Elektromobil-Segment unterwegs – und muss nun zügig die Produktion aufbauen. Eine Aufgabe, mit der sich Hochholdinger auskennt.

Firmen zum Thema

Der bisherige Tesla-Produktionschef Peter Hochholdinger ist zum direkten Konkurrenten Lucid Motors gewechselt.
Der bisherige Tesla-Produktionschef Peter Hochholdinger ist zum direkten Konkurrenten Lucid Motors gewechselt.
(Bild: Lucid Motors)

Tesla verliert einen hochrangigen und zentralen Manager an einen direkten Konkurrenten: Der seit Mitte 2016 amtierende Produktionschef Peter Hochholdinger ist zu Lucid Motors gewechselt. Laut einer Pressemitteilung des im Silicon Valley ansässigen Elektroautobauers hat der frühere Audi-Manager zum 1. Juli bei seinem neuen Arbeitgeber angefangen.

Hochholdinger bringt rund 30 Jahre Erfahrung im Automobilbau zu Lucid Motors mit. Die Kalifornier sind seit 12 Jahren aktiv, starteten ursprünglich als Zulieferer für Batteriesysteme, bevor sie ab 2014 die Elektroauto-Produktion für sich entdeckten. Das bisher einzige Modell, der Lucid Air soll im Jahr 2020 in einer Fabrik in Arizona vom Band laufen. Die hochwertige viertürige Mittelklasse-Limousine soll laut früheren Berichten mindestens 60.000 Dollar kosten.

In der Produktion sollen sich die Kompetenzen von Hochholdinger „im Premium-Fahrzeugbau als von unschätzbarem Wert erweisen“, heißt es in der Lucid-Mitteilung. Sie soll zunächst auf 60.000 Einheiten im Jahr ausgerichtet werden.

Bei Tesla galt der gelernte Werkzeugprüfer und diplomierte Werkstoffwissenschaftler Hochholdinger zuletzt als Schlüsselfigur, um die Produktion des Model 3 in den Griff zu bekommen. Als Tesla-Produktionschef war er verantwortlich für die kalifornischen Fabriken in Fremont und Lathrop sowie für die Endmontage in Tilburg, Niederlande. Vor seiner Zeit bei Tesla war Hochholdinger 24 Jahre lang für die Audi AG tätig, wo er die Produktion von Audi A4, A5 und Q5 verantwortete.

Tesla Model 3: Der Stromer für die Massen?
Bildergalerie mit 16 Bildern

Laut dem Portal „Electrive.net“ ist die Personalie Hochholdinger nicht der erste Braindrain von Tesla zu Lucid. Lucid-Vorstandschef Peter Rawlinson etwa war einst der Chefingenieur des Model S. Daneben blicken auch die Lucid-Führungskräfte Peter Hasenkamp (Einkauf), Eric Bach (Entwicklung) und Doreen Allen (Verkauf) auf eine Tesla-Vergangenheit zurück.

(ID:46004123)