PSA-Niederlassungen bieten Auto-Abos an

Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Jens Rehberg

Langzeitmietmodelle sollen die individuelle Autonutzung vereinfachen und werden als Trend gehypt: Auch PSA Retail springt jetzt auf den Zug auf und bietet Autos aller Konzernfabrikate im mittlerweile üblichen Abo-Modell an.

Firmen zum Thema

Opel-Schauraum der Werksniederlassung in Köln.
Opel-Schauraum der Werksniederlassung in Köln.
(Bild: PSA)

PSA Retail bietet ab sofort an bundesweit 26 Standorten und im Internet Fahrzeuge aller Konzernmarken im so genannten Auto-Abo an. Auf der entsprechenden Website können die User nach der Fahrzeugwahl Laufzeit und -Leistung sowie die gewünschten Extras (Klima, Hol- und Bring-Service, etc.) auswählen und dann ein Angebot anfordern.

Wie bei anderen Abo-Modellen auch sind Versicherungen, Steuern, Service und TÜV in der monatlichen Rate enthalten. Die Vertragslaufzeit beträgt ein bis sechs Monate, Kilometer-Kontingente sind von 1.000 bis 4.500 Kilometer im Monat buchbar. Standardmäßig kommt noch eine Startgebühr von rund 300 Euro hinzu – sie wird den Kunden in der Launchphase bis Ende August aber noch erlassen. Die angebotenen Modelle sollen „in der Regel maximal 8 Monate alt“ sein.

Zur Verfügbarkeit der einzelnen Modelle gibt es anders als bei anderen Auto-Abo-Anbietern auf der PSA-Microsite keinerlei Angaben. Auch auf Anfrage nannte der Hersteller keine konkreten Zeitspannen.

Die Netto-Rate für einen Peugeot 208 beispielsweise – 3 Monate Laufzeit, 1.000 Kilometer pro Monat, 750 Euro Vollkasko-Selbstbeteiligung – liegt bei 293 Euro. Zum Vergleich: Das im letzten Monat gestartete AVAG-Abo für den technischen Zwilling Opel Corsa ist bei ähnlichen Parametern etwas teurer: 359 Euro (netto) pro Monat.

Dafür gibt es die Plug-In-Hybrid-Variante des Opel Grandland bei der Augsburger Handelsgruppe für 439 Euro (Nettopreis, Abo-Optionen wie oben). Die Abo-Rate der Werksniederlassung für das Opel-Hybrid-SUV liegt fast 100 Euro darüber (537 Eu netto).

Was sich die acht PSA-Niederlassungen für ein Vertriebsziel in Bezug auf das neue Langzeitmietmodell gesetzt haben, wollte Rüsselsheim auf Anfrage nicht sagen.

(ID:46670871)