Suchen

Rezertifizierung des Opel-Serviceberaters

| Autor / Redakteur: Timo Schulz / Christoph Baeuchle

Der Geprüfte Automobil-Serviceberater gehört bereits seit 2001 zum Qualifizierungsangebot von Opel. Nun hat die Gütegemeinschaft das Angebot erneut zertifiziert und seine Qualität gelobt.

Firmen zum Thema

Übergabe der Zertifikate an die Trainingsverantwortlichen von Opel.
Übergabe der Zertifikate an die Trainingsverantwortlichen von Opel.
(Bild: Promotor/Opel)

Der Zertifizierungskreis der Gütegemeinschaft Service hat die Ausbildung zum Geprüften Automobil-Serviceberater (GASB) bei der Opel Automobile GmbH erneut zertifiziert. Das überarbeitete Qualifizierungsprogramm des Rüsselsheimers Automobilherstellers sei besonders kompakt und praxisnah gestaltet, teilte die Gütegemeinschaft mit.

Das Programm ist interaktiv ausgelegt und somit stark an der Zielgruppe der Auszubildenden orientiert. Damit sei die Marke professionell und zukunftsfit aufgestellt, so die Prüfer, die das Zertifikat für dieses Ausbildungssegment für die nächsten fünf Jahre erneuerten.

Die Ausbildung zum Geprüften Automobil-Serviceberater gehört bei Opel seit 2001 zum Qualifizierungsangebot.

Die neue Gütegemeinschaft Service wurde im Frühjahr 2016 von VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK gegründet. Für die drei Berufsbilder Serviceberatung, Teile- und Zubehörverkauf und Serviceassistenz wurden einheitliche Standards definiert. Einen Schwerpunkt der Ausbildung nimmt die Entwicklung von Soft Skills ein.

(ID:46144473)