Suchen
+

Scheinwerferprüf- und -einstellgeräte: Ewig ausgeblendet

| Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

Seit gut sechs Jahren gibt es die neue „HU-Scheinwerferprüfrichtlinie“. Doch die Richtlinie, die die Zulassung der SEPs regelt, ist immer noch von anno dazumal. Nach 40 Jahren soll sie zum 1.1.2021 nun endlich überarbeitet werden.

Ein Scheinwerferprüfplatz für die HU muss strengen Vorschriften genügen. Wie ein SEP beschaffen sein muss, regelt nach wie vor eine fast 40 Jahre alte Vorschrift – und das mittlerweile mehr schlecht als recht. Abhilfe soll die längst überfällige neue „Gereäterichtlinie“ schaffen.
Ein Scheinwerferprüfplatz für die HU muss strengen Vorschriften genügen. Wie ein SEP beschaffen sein muss, regelt nach wie vor eine fast 40 Jahre alte Vorschrift – und das mittlerweile mehr schlecht als recht. Abhilfe soll die längst überfällige neue „Gereäterichtlinie“ schaffen.
(Bild: © romaset - stock.adobe.com)

So manche Mühlen mahlen bekanntlich langsam. Offensichtlich auch die deutscher staatlicher Einrichtungen. Sage und schreibe fast 40 Jahre ist es her, da wurde sie zum letzten Mal aktualisiert: die „Richtlinie für die Prüfung von Scheinwerfer-Einstell-Prüfgeräten“ – kurz SEP-RiLi. Sie definiert die Anforderung, die ein SEP erfüllen muss, sofern es für die Verwendung im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) zugelassen werden soll. Doch was eine CMOS-Kamera ist,
wozu Algorithmen dienen und wie man LED-Scheinwerfer schreibt, das wussten 1981 bestenfalls Raketeningenieure.

Seit 2014 dürfen sich Kfz-Werkstätten mit den Auswirkungen der sogenannten „HU-Scheinwerferprüfrichtlinie“ auseinandersetzen – sie definiert den Platz, auf dem die korrekte Einstellung von Scheinwerfern kontrolliert wird. Sie definiert aber nicht, welche Anforderungen ein Scheinwerfer-Einstell-Prüfgerät erfüllen muss. Diese Tatsache, aber auch die galoppierende Entwicklung in der automobilen Scheinwerfertechnik haben dafür gesorgt, dass gerade digitale SEPs immer populärer wurden. Deren Technik, aber auch die Erkenntnis, dass selbst die Mechanik etlicher Billig-Analog-SEPs heutzutage nicht mehr die Anforderungen besagter HU-Richtlinie erfüllt, macht die Überarbeitung der Geräterichtlinie seit Jahren überfällig.