Personalie Stefan Hartung übernimmt die Führung bei Bosch

Autor / Redakteur: dpa / Peter Königsreuther

Zum Jahresende verlässt Vorstandschef Volkmar Denner Bosch. Auf ihn folgt Stefan Hartung. Auch an anderer Stelle hat der Zulieferer richtungsweisende Personalentscheidungen getroffen.

Firmen zum Thema

Stefan Hartung folgt als Bosch-Vorstandschef auf Volkmar Denner.
Stefan Hartung folgt als Bosch-Vorstandschef auf Volkmar Denner.
(Bild: Bosch)

Stefan Hartung wird bei Bosch auf Volkmar Denner als Chef des Gesamtkonzerns folgen. Denner legt sein Amt zum Jahresende nieder. Hartung ist derzeit noch Leiter der wichtigen Autosparte.

Der studierte Maschinenbauer Hartung hat bei Fraunhofer und McKinsey gearbeitet. Er gehört bereits seit 2013 der Bosch-Geschäftsführung an. Seit 2019 leitet der heute 55-Jährige die Autosparte, die mit über 40 Milliarden Euro über die Hälfte des Konzernumsatzes (72 Milliarden Euro) beisteuert. Die Verantwortung für dieses Ressort wird in Zukunft Markus Heyn übernehmen. Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung wird Christian Fischer. Der neue Finanzchef heißt Markus Forschner.

Wechsel auch an der Spitze des Aufsichtsrats

Wie das Unternehmen am Donnerstag in Gerlingen bei Stuttgart zudem mitteilte, hört auch Aufsichtsratschef Franz Fehrenbach zum Jahresende auf. Seinen Posten übernimmt der heutige Finanzchef Stefan Asenkerschbaumer.

Auch über Denner war lange als künftiger Chefaufseher spekuliert worden. So kommt es nun nicht, Denner bleibt Bosch aber erhalten. Er wird Wissenschaftlicher Berater des Konzerns. Als promovierter Physiker wird er im Forschungsgebiet Quantentechnologie tätig sein.

(ID:47481711)