Coronakrise: Freie Werkstätten mit mildem Verlauf

Von der anfänglichen Schockstarre und den Umsatzeinbrüchen erholen sich viele Werkstätten erstaunlich gut. Trotzdem ist es zu früh, Entwarnung zu geben. Denn ähnlich wie beim Verlauf einer Covid-19-Erkrankung müssen sich die Betriebe möglicherweise mit einigen Spätfolgen herumschlagen.

| Autor: Jakob Schreiner

(Bild: © guruXOX - stock.adobe.com)

Die Nachricht von der Schließung aller ATU-Filialen kam dann doch überraschend. Obwohl die Kfz-Werkstätten von der Politik ausdrücklich als systemrelevant klassifiziert wurden, machte die Weidener Werkstattkette Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie und des Inkrafttretens der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sämtliche Filialen dicht und stellte den Kfz-Service vorübergehend ein.

Während man bei ATU erst mal die Notbremse zog, um ein Konzept für den „Werkstatt-Notbetrieb“ auszutüfteln und so die Filialen wieder sukzessive öffnen zu können, blieben die allermeisten Kfz-Werkstätten durchgehend geöffnet. Dabei war auch bei ihnen die Verunsicherung groß, wie das Stimmungsbarometer der Branchenindexbefragung (BIX) vom April 2020 belegt. »kfz-betrieb« befragt hierbei monatlich jeweils 100 Vertragspartner und 100 freie Servicebetriebe zu ihrer aktuellen Lage. Mit den mittlerweile eingetretenen Lockerungen in weiter Ferne fiel die Stimmung damals auf den niedrigsten Wert seit der Wirtschaftskrise 2008; ein entsprechend düsteres Bild zeichneten die 200 befragten Inhaber von ihrer Istsituation und der Zukunft.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46578492 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen