Favoriten setzen sich in Reifentests durch

Continental und Goodyear liegen vorn

| Autor: Jan Rosenow

Im Grenzbereich: Winterreifentest bei der GTÜ.
Im Grenzbereich: Winterreifentest bei der GTÜ. (Foto: GTÜ)

Obschon Konkurrenten, scheinen sich die Automobilklubs ADAC und ACE (unterstützt von der Prüforganisation GTÜ) bei ihren aktuellen Winterreifentests zum Nutzen der Verbraucher abgesprochen zu haben. Der Münchener Großklub kümmerte sich diesmal um die Dimensionen 165/70 R 14 für Kleinwagen und 205/55 R 16 für die untere Mittelklasse, während das Stuttgarter Duo ACE/GTÜ die Größe 225/50 R 17 für die Mittelklasse aufs Korn nahmen.

Beginnen wir mit den Größten: Die Ergebnisse der acht getesteten Reifen können sich bis auf eine Ausnahme sehen lassen: Die Markenprodukte aus dem gehobenen Preissegment absolvierten die Tests auf Schnee, Eis und Nässe ohne größere Ausrutscher.

Als Testsieger mit der GTÜ-Bestnote „sehr empfehlenswert“ geht der Continental Wintercontact TS 850 durchs Ziel, um Haaresbreite gefolgt vom ebenfalls sehr empfehlenswerten und brandneuen Goodyear Ultragrip Performance Gen-1. Die beiden spielen ihre Stärken vor allem auf schneebedeckter und auf nasser Fahrbahn voll aus – sowohl bei der Traktion als auch beim Handling und Bremsen. Auch die Sicherheitsprüfungen auf trockener Piste absolvieren die beiden Kandidaten ohne Tadel.

Das breite Feld der Winterreifen mit der Testbewertung „empfehlenswert“ beginnt mit dem Drittplatzierten, dem ebenfalls neuen Dunlop Winter Sport 5. Nur knapp dahinter mit wenigen Punkten Abstand liegen der Nokian WR D4 und der Michelin Alpin 5. Der Pirelli Sottozero3 und der Semperit Speed-Grip 2 belegen die Plätze sechs und sieben in der Gesamtwertung. Schlusslicht im GTÜ-Winterreifentest 2015 mit einem „bedingt empfehlenswert“ ist der Vredestein Wintrac Xtreme S, der wegen seinen wenig überzeugenden Leistungen auf nasser Fahrbahn auf dem achten Platz landet.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43616886 / Technik)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen