Hyundai entwickelt lernenden Abstandstempomat

System sammelt Daten über Radar und Frontkamera

| Autor: sp-x

Der Abstandstempomat SCC-ML von Hyundai soll seine Regelalgorithmen den Vorlieben des Fahrers anpassen.
Der Abstandstempomat SCC-ML von Hyundai soll seine Regelalgorithmen den Vorlieben des Fahrers anpassen. (Bild: Hyundai)

Nutzer von Abstandstempomaten kennen das Problem: Die Regelgüte der entlastenden Technik empfinden viele als zu statisch. Das hat allerdings auch mit dem individuellen Fahrstil des Nutzers zu tun, dem ein einmal fest programmierter Regelalgorithmus nie völlig gerecht werden kann. Hyundai hat sich deshalb daran gemacht, einen intelligenten Abstandshalter zu entwickeln.

Unter anderem über Radar und Frontkamera soll die neue Technik namens SCC-ML mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) Daten vom Fahrstil des Fahrers generieren, welche vom Bordcomputer ausgewertet werden. Das System lernt dabei den bevorzugten Abstand, Reaktionszeit auf Tempoänderungen vorausfahrender Fahrzeuge oder das Beschleunigungsverhalten des jeweiligen Fahrers kennen und passt die Algorithmen auf diese an.

Der Abstandstempomat, der in künftigen Modellen von Hyundai und Kia zum Einsatz kommen soll, dürfte damit dem natürlichen Fahrverhalten eines menschlichen Fahrers deutlich näherkommen, was zugleich ein wichtiges Ziel für die Entwicklung autonom fahrender Autos ist.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46197379 / Technik)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen