Klasse Leistung der Kfz-Nachwuchskräfte

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Freisprechungen in Franken

Auch in Franken gab es zahlreiche Freisprechungen. Stolz ist Andreas Tröger, Obermeister der Kfz-Innung Oberfranken, auf die Leistungen der jungen Menschen. „Die Prüfung ist kein Spaziergang, die macht man nicht einfach nebenbei.“ Insgesamt wurden bei der Kfz-Innung 155 Azubis freigesprochen. Mit tollen Leistungen: Als Bestnote wurde in der Abschlussprüfung die Note 1,9 erreicht.

Ähnlich gut lief es im benachbarten Mittelfranken. „Danke für das Vertrauen. Sie haben ihre Kinder im Alter von 15 und 16 Jahren zu uns gegeben. Wir geben sie heute mit einem Abschluss wieder zurück“, sagte Obermeister Karl-Heinz Breitschwert im Rahmen der Freisprechung der Kfz-Innung Mittelfranken. Das Vertrauen hat sich gelohnt: Im Rahmen einer Feierstunde der Kfz-Innung wurde 330 Nachwuchskräfte, davon sechs junge Frauen, freigesprochen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 23 Bildern

Aus Sicht des Obermeisters haben sich die jungen Menschen ein Privileg erworben, denn sie kümmern sich um „des Deutschen liebstes Kind“. „Es ist nicht nur Beförderungsmittel, sondern ein Statussymbol, für das sie jetzt verantwortlich sind“, so Breitschwert. Entsprechend gelte es, den Kunden an die Hand zu nehmen und dafür zu sorgen, das er nach der Reparatur lachend ins Auto steigt.

In Unterfranken konnte Marcus Eisner, stellvertretender Obermeister, 237 Schützlinge freisprechen. Es sei ein sehr guter Jahrgang gewesen, so Eisner. Dies zeigt sich auch an der Erfolgsquote von 98 Prozent. 40 Teilnehmer erhielten die Note „gut“.

Mit Weiterbildung auf die Überholspur

Herbert van Venrooy, Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses, empfahl den Nachwuchskräften, mit ihrem Fachwissen auf der Höhe der Zeit zu bleiben: „Es gibt zahlreiche berufliche Aufstiegschancen im Kfz-Gewerbe.“ Nutzen sie die Möglichkeiten zur Weiterbildung, um auf der Überholspur zu bleiben.

Für die zehn Besten der Gesellenprüfung Teil 2 im Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker veranstaltete die Kfz-Innung Köln gemeinsam mit den Betriebsinhabern, Ausbildern und den Mitgliedern des Gesellenprüfungsausschusses ein Abendessen in einem angesagten Kölner Restaurant. Von den insgesamt 102 Prüflingen haben 87 bestanden.

204 erfolgreiche Absolventen – das ist die Bilanz der Gesellenprüfungen für Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbauer und Zweiradmechaniker beim Kfz-Verband Saarland. 400 Gäste feierten die stolzen „Junggesellen“ im festlichen Rahmen der Saarbrücker Congresshalle.

(ID:42683217)