Müller Dynamic eröffnet BMW-Autohaus in Lebach neu

Autor: Andreas Wehner

In zehn Monaten Bauzeit hat die Müller-Gruppe ihren BMW-Standort in Lebach umgestaltet. Das Unternehmen investierte 1,7 Millionen Euro.

Firmen zum Thema

Nach Komplettumbau: Die Müller-Dynamic-Filiale in Lebach erstrahlt in neuem Glanz.
Nach Komplettumbau: Die Müller-Dynamic-Filiale in Lebach erstrahlt in neuem Glanz.
(Bild: Müller-Dynamic)

Müller-Dynamic, die BMW-Linie der saarländischen Müller-Gruppe, hat in Lebach ein komplett umgebautes, modernisiertes Autohaus eröffnet. Zehn Monate war der BMW-Betrieb eine Baustelle, am vergangenen Wochenende wurde er in neuem Glanz seiner Bestimmung übergeben. 1,7 Millionen Euro investierte Müller in die Umrüstung nach den Vorgaben des BMW-Vertriebskonzepts „Future Retail“.

Der Showroom ist mit 230 Quadratmetern jetzt doppelt so groß. Auch die Werkstatt wurde auf 460 Quadratmeter erweitert. Mit einem ausgebauten Servicebereich wolle man noch kürzere Wartezeiten und flexiblere Leistungen bieten, erklärte Geschäftsführer Joachim Müller. Zusätzlich ist auf über 3.500 Quadratmetern Außenfläche ausreichend Raum für die Gebrauchtwagenausstellung. Mit der Neueröffnung darf sich Müller-Dynamic in Lebach nun auch BMW-i-Partner nennen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Das Unternehmen beschäftigt in Lebach 28 Mitarbeiter. In diesem Jahr will das Autohaus an dem Standort 135 Neuwagen und 215 Gebrauchtfahrzeuge verkaufen. Insgesamt verbuchte das Unternehmen zuletzt einen Jahresabsatz von 5.000 Fahrzeugen.

Über 500 Besucher zählte Müller-Dynamic am Eröffnungswochenende, das unter dem Motto „Oktoberfest“ stand. Es gab Weißwurst und Leberknödel, Auftritte der Oktoberfestband „Die Büddenbacher“ und der Trachtenkapelle Harmonie Gronig. Der Erlös des Wochenendes kommt dem Adventsmarkt an der Kirche in Lebach zu Gute.

Die Müller-Gruppe geht auf eine Tankstelle zurück, die 1957 in Losheim am See gegründet wurde. Heute vertreibt das Unternehmen neben BMW und Mini die Marken Peugeot, Mazda, Skoda und Opel und beschäftigt insgesamt 240 Mitarbeiter.

(ID:44968401)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«