Reifenmarkt: Es droht keine Knappheit

Der Vorsitzende des BRV, Stephan Helm, erklärt den unerwarteten Marktrückgang 2019 und gibt einen Ausblick auf das aktuelle Jahr. Wichtigste Botschaft: Trotz Corona-bedingter Produktionseinschränkungen sind genügend Reifen im Markt.

| Autor: Das Gespräch führte Jan Rosenow

BRV-Vorsitzender Stephan Helm: „Der Absatz von Ganzjahresreifen im Pkw-Segment ist überproportional gestiegen.“
BRV-Vorsitzender Stephan Helm: „Der Absatz von Ganzjahresreifen im Pkw-Segment ist überproportional gestiegen.“ (Bild: © Koelnmesse GmbH/Andreas Hagedorn)

Stephan Helm: Bedingt durch die milde Witterung in der Wintersaison 2019/2020 gab es im vergangenen Jahr ein extrem schwaches Wintergeschäft in dem mit Abstand größten Absatzsegment Pkw-/4x4-Reifen. Da das milde Klima zudem viele Autofahrer nicht zur Beibehaltung des Wechsels zwischen Sommer- und Winterbereifung animiert, ist der Absatz von Ganzjahresreifen in diesem Segment überproportional gestiegen – zulasten von Sommer- und Winterreifen. Dies führte im Bereich Pkw/4x4 allein zu einem Gesamt-Absatzrückgang von 1,9 Millionen Reifen. Die Steigerung des Ganzjahresreifenverkaufs um eine Million Stück konnte die rückläufigen Stückzahlen bei Winterreifen (1,7 Millionen weniger im Vergleich zu 2018) und bei Sommerreifen (1,2 Millionen weniger als im Vorjahr) nicht kompensieren. In der Produktgruppe Llkw-Reifen war der Rückgang deutlich schwächer, wobei hier zukünftig der Anteil an Ganzjahresreifen auch weiter steigen wird. Hinzu kommt: Die Fahrleistung war im vergangenen Jahr im Durchschnitt zwar relativ stabil, aber die Differenzierung zwischen Wenigfahrern (mit steigendem Trend zu Ganzjahresreifen) und Vielfahrern nimmt weiter zu.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46525190 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen