Reinigungstechnik: Eiskalte Idee

Auch wenn die Vorteile von Trockeneisstrahlen unbestritten sind, ein Manko hatte diese Technik bisher dennoch: die Beschaffung und Lagerung der Eispellets. Damit ist jetzt Schluss. Der IB 10/8 L2P von Kärcher löst das Problem auf simple Art und Weise.

| Autor: Steffen Dominsky

Trockeneisstrahlen ist eine famose Sache – wenn da nur nicht das Thema mit den Pellets wäre. Kärcher hat aber genau dafür nun endlich eine Lösung.
Trockeneisstrahlen ist eine famose Sache – wenn da nur nicht das Thema mit den Pellets wäre. Kärcher hat aber genau dafür nun endlich eine Lösung. (Bild: Kärcher)

Er dürfte der Lieblingssong aller Trockeneisstrahler sein, „Ice, Ice Baby“ des US-Rappers Vanilla Ice. Zumal es in einer Strophe auch noch heißt „Ice ist zurück mit meiner brandneuen Erfindung“. Zugegeben: Brandneu ist Trockeneisstrahlen nun nicht mehr. Dennoch ist es eine vergleichsweise junge und zugleich technisch interessante Methode (siehe Kasten). Und jeder, der es selbst schon einmal erlebt hat bzw. die Ergebnisse kennt, ist fast ausnahmslos begeistert vom Trockeneisstrahlen.

Kein Wunder, schließlich eignet sich das Reinigungsverfahren für eine Vielzahl von Anwendungen – gerade auch im Bereich Young- und Oldtimer. Von der schonenden Reinigung empfindlicher Innenräume bis hin zur schonungslosen Entfernung zentimeterdicker Unterboden-Schutzschichten. Doch die schöne, „neue“ Technik bzw. die bei ihr zum Einsatz kommenden Geräte hatten alle bislang einen Schönheitsfehler – vor allem für denjenigen, der ein solches nicht tagtäglich braucht: Man muss sich die Trockeneispellets für jeden Strahleinsatz immer aufs Neue bei entsprechenden Anbietern beschaffen. Die produzieren diese in großen Hydraulikpressen, sogenannten „Pelletizern“. Insbesondere im Hinblick auf kleine Mengen ein teures Vergnügen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46384095 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen